Tanzsport-Bundesliga: Zweites Wertungsturnier in Oldenburg / Heimturnier am 6. Februar

Göttinger weiter auf der Zweien-Jagd

Markus Zimmermann

Göttingen. Gleich zwei Ziele verfolgen die Tänzerinnen und Tänzer des TSC Schwarz-Gold Göttingen am Samstag in Oldenburg beim zweiten der insgesamt fünf Wertungsturniere in der Bundesliga für Standardformationen. Zum einen will das Team von Cheftrainer Markus Zimmermann noch ein wenig näher an den zweiten Rang heranrücken. Zum anderen will sich der Dritte des Vorjahres aber auch mit einem optimalen Wettkampf in eine gute Ausgangsposition für das eigene Turnier am 6. Februar in Göttingen bringen.

Bei den Deutschen Meisterschaften im November löste der 1. TC Ludwigsburg den Seriensieger Braunschweiger TSC als Meister ab. Dieser Trend bestätigte sich vor zwei Wochen in Ludwigsburg, als sich die Gastgeber einstimmig den Sieg beim ersten Bundesliga-Turnier sicherten. In der weiteren Reihenfolge änderte sich zwar nichts, doch durch die Wertung mit zwei Zweien schoben sich die Göttinger näher an den zweiten Platz der Braunschweiger heran, die noch immer mit dem großen personellen Umbruch im Team zu kämpfen haben. Geht es nach Zimmermann und Co., dann wollen sie in Oldenburg die Braunschweiger noch viel stärker unter Druck setzen.

Für das Heimturnier am 6. Februar in der S-Arena sind noch Tickets erhältlich. Karten gibt es telefonisch bei der Tanzschule Krebs (0551/ 74 614) oder im Internet: www.reservix.de (raw) Foto: nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.