Rot-Weiss-Klub Kassel richtet aus

Hessische Standard-Meisterschaften in Kassel: 34 Paare tanzen um den Titel

+
Freuen sich auf die Titelkämpfe: (von links) Rüdiger Knaack (Cheftrainer Standardgruppen), Thomas und Cindy Kumm, Binja Rassner und Burkhard Wagener sowie Harald Wenzel (Sportwart). 

Kassel. Erstmals seit 2011 finden die Hessischen Meisterschaften in den Standardtänzen wieder in Nordhessen statt. Ausgerichtet werden sie am Sonntag vom Rot-Weiss-Klub Kassel.

Im Tanzzentrum Auepark gehen die ersten Tänzer um 13 Uhr im Rahmen der dritthöchsten Startklasse, den Senioren I, aufs Parkett. Um 14.30 Uhr folgen die Paare der zweithöchsten Startklasse, die Senioren I A. Der Höhepunkt steigt ab 15 Uhr mit dem Start der Senioren II S-Klasse, der Sonderklasse und höchsten Einzeltanzklasse. Diese gilt als Bundesliga der Tänzer.

Unter den 22 Paaren treten zwei Spitzenpaare des Rot-Weiss-Klubs an. Burkhard Wagener und Binja Rassner greifen erstmals nach zweijähriger Pause wieder ein. Zweites RWK-Paar sind Thomas und Cindy Kumm, die 2017 in die höchste Startklasse des Deutschen Tanzsportverbands aufstiegen. Gespannt sein darf man auf den mehrfachen deutschen und hessischen Meister aus Darmstadt. Das Paar startet altersbedingt das erste Mal in dieser Klasse.

Restkarten sind an der Tageskasse für sechs Euro verfügbar. Im Saal ist freie Platzwahl. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.