Formationstanz: Ludwigsburg vor Braunschweig

Wie immer Dritter

Bremen. Bei den deutschen Meisterschaften der Standard- Formation ging es in der Bremer Stadthalle unglaublich spannend zu. Der amtierende Weltmeister Braunschweiger TSC konnte seinen Titel nicht verteidigen.

Um 0,46 Punkte mussten sich die Niedersachsen dem 1. TC Ludwigsburg geschlagen geben. Dritter wurde wie in den Jahren zuvor mit einem Abstand von 4,33 Punkten auf Braunschweig der TSC Schwarz-Gold im ASC 46 Göttingen.

Beinahe wäre der Titel für die Ludwigsburger noch schiefgegangen. In der Finalrunde stürzte eine Tänzerin bei einer Drehung. Die Abzüge blieben aber im Rahmen, sodass ein minimaler Vorsprung blieb. Die Enttäuschung bei Braunschweigs Trainer Rüdiger Knaack hielt sich allerdings in Grenzen, schließlich haben elf Tänzer aus dem Meisterjahr die Formation verlassen.

Damit haben sich Braunschweig und Ludwigsburg für die Weltmeisterschaften am 28. November qualifiziert. Die Ludwigsburger treten dann als Deutscher Meister in eigener Halle an.

Wertung: 1. TC Ludwigburg 36,00. 2 Braunschweiger TSC 35,5. 3. TSC Schwarz-Gold im ASC 46 Göttingen 31,17. 4. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg 29,53.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in unserer morgigen Ausgabe. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.