Standardformation ab Mai in der Relegation

Rot-Weiss bejubelt die Quali

Kassel. Am Ende überwog die Freude bei den Tänzern der B-Standardformation des Rot-Weiss-Klubs Kassel. Das Team verpasste zwar beim Saisonabschluss der Regionalliga Süd in Altenburg den erhofften Ligasieg, krönte aber die erfolgreichste Saison seit Bestehen des Teams mit der Qualifikation für die Relegation zur 2. Bundesliga.

Zum Saisonfinale zeigte sich die Mannschaft um Kathrin und Timo Ziepprecht bestens vorbereitet, um Darmstadt, den Konkurrenten um den Ligasieg, anzugreifen. Die acht Paare präsentierten sich schon in der Vorrunde solide und setzten im Finale alles daran, die kleinen Fehler des ersten Durchgangs zu korrigieren. Doch es sollte nicht ganz reichen: Darmstadt siegte vor Kassel, Altenburg, Langen und Chemnitz.

„Natürlich hätten wir gerne die Liga gewonnen“, fasste Timo Ziepprecht die Stimmung im Team zusammen, „dennoch sind wir sehr stolz auf die tolle Mannschaftsleistung und unseren bisher größten Erfolg“.

Nach kurzer Verschnaufpause startet die intensive Vorbereitung für die Relegation am 16. Mai in Bochum, wo es nicht nur darum geht, die Darmstädter abzufangen, sondern sich auch mit den besten vier Teams aus dem Norden und Westen zu messen. Dafür wird die Mannschaft vor allem an der tänzerischen Leistung arbeiten. „Wir werden uns nicht damit zufrieden geben, an der Relegation teilzunehmen“, gibt sich Kathrin Ziepprecht schon jetzt kämpferisch. „Unser Ziel ist ein Platz im Mittelfeld und das Erreichen des großen Finales“. (tz) www.standardformation- kassel.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.