Blau-Weiß-Ball beim OSC Vellmar: Schrittweise zu Platz eins

Die Sieger in Vellmar: Harald und Ursula Hümpfer tanzten sich in die Herzen der Jury. Foto:  Hübner

Vellmar. Unter dem Motto „Metropolen der Welt“ stand der Blau-Weiß-Ball der Tanzsportabteilung des OSC Vellmar, der bereits zum 26. Mal eindrucksvoll Kultur und Sport in Verbindung brachte. Der Moderator des Abends, Spartenleiter und zugleich Turnierleiter Rolf Krey, freute sich, die Gäste und Turnierpaare im Ambiente der Mehrzweckhalle Frommershausen begrüßen zu können.

Auch die sieben Paare der Senioren II B Standard waren begeistert von der tollen Atmosphäre in Vellmar. Elegant, dynamisch und ausdrucksstark zogen sie schon in der Vorrunde die Zuschauer in den Bann. Besonders angefeuert wurden dabei die Lokalmatadoren Jörg und Anette Wüstemann des gastgebenden Vereines sowie Thomas Dubowy und Elke Reckling vom Rot-Weiß-Klub Kassel, die ihren Fanclub mitgebracht hatten.

Als die fünf Wertungsrichter im Finale zur offene Platzwertung übergingen, war schnell klar, dass die Favoriten Harald und Ursula Hümpfer vom TC Rot-Gold Würzburg ihrer Rolle gerecht wurden. Gab es beim langsamen Walzer noch eine drei und eine zwei neben den Höchstnoten, so zeigte die makellose Bilanz von ausschließlich ersten Plätzen in den weiteren vier Tänzen eindrucksvoll, wie nah die beiden bereits dem Aufstieg in die A-Klasse sind.

Mit toller Haltung, raumgreifenden Schwüngen und einer souveränen Darbietung in allen fünf Tänzen zur Live-Musik der No-Limit-Band dominierten sie das Feld und freuten sich am Ende verdientermaßen über den Sieg. Damit verwiesen sie Thomas Dubowy und Elke Reckling vom Rot-Weiß-Klub Kassel und Ralf-Dieter Müller und Iris Müller-Wetekam vom TSC Der Kasseler Kreis auf die Plätze zwei und drei.

Jörg und Anette Wüstemann von der Tanzsportabteilung des OSC Vellmar freuten sich, dass sie ihre neuen Programme vor heimischem Publikum aufs Parkett bringen konnten und waren mit ihrem fünften Platz zufrieden. Hand in Hand bedankten sich die Paare anschließend bei dem tollen und fairen Publikum für den Beifall nach dem Wettbewerb.

„Kommen gerne wieder“

Bescheiden kommentierte die strahlende Siegerin Ursula Hümpfer ihren Erfolg: „Wir haben getan, was wir konnten und dabei sehr viel Spaß gehabt. Wir freuen uns immer, wenn es dem Publikum gefällt.“ Und Harald Hümpfer lobte zudem die gelungene Organisation: „Es ist ein rundum gelungener Abend mit besten Bedingungen für die Turnierpaare. In der Garderobe stehen Getränke und Obst bereit, die Stimmung ist toll. Da kommen wir auf jeden Fall sehr gerne wieder.“

Von Sandra Hübner

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.