Kreisliga A: Nun schon vier Punkte Vorsprung vor Pfaffenbachtal/Schemmergrund

SSV setzt sich nach 3:1 ab

In höchster Not: Gerade noch rechtzeitig klärt FC Großalmerodes Verteidiger Fabian Mohr (links) vor Angreifer Philipp Schülbe von der SG Abterode/Eltmannshausen. Foto: eki

Witzenhausen. Das Topduell der Fußball-Kreisliga A entschied Spitzenreiter SSV Witzenhausen mit 3:1 gegen SG Meißner für sich und kommt damit dem großen Ziel immer näher.

Großalmerode II - SG Abterode/Eltmannshausen 0:0. Beide Kontrahenten begegneten sich auf Augenhöhe, überzeugten in der Defensive und ließen so kaum Chancen der Angreifer zu. In der 88. Minute scheiterte FC-Spieler Daniel Ludolph mit einem Kopfball an Schlussmann Andreas Ganz.

Reichensachsen II - Wichmannshausen II 4:3 (2:3). Bis zur Pause vergaben die Gäste durch Marius Jung gute Chancen im Minutentakt oder scheiterten am gut aufgelegten SV-Keeper Tim Bachmann. Nach dem Seitenwechsel überzeugte der SV und war in der Chancenauswertung effektiver. Bestnoten beim Sieger verdiente sich Holger Dietel, beim TSV überzeugten Lukas Schellhase und Lukas Eckhardt.

Tore: 0:1 Schellhase (5.), 1:1 Dietel (12.), 1:2 Klöpfel (22.), 2:2 Mohammadian (26.), 2:3 Eckhardt (42.), 3:3 Schimanski (57.), 4:3 Dietel (60.).

Kammerbach - SV 07 Eschwege II 2:3 (2:0). Die TSG hatte den Gegner bis zur Pause im Griff und erzielte in Überzahl zwei Treffer. Nach dem Wiederanpfiff nahmen die Hausherren die Aufgabe zu leicht, setzten den Gegner zu wenig unter Druck und ließen ihm zu viel Spielraum. Während die TSG-Spieler Noeding und Lückert freistehend gute Chancen vergaben, erzielte der SV mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer. Nach einem Foul sah ein SV-Akteur die Ampelkarte 18.).

Tore: 1:0 Schäfer (18./Foulelfmeter), 2:0 M. Lange (36.), 2:1 L. Lange (53.), 2:2/2:3 beide Daniel Schwindt (84./90.).

Hasselbach - SG Netra/Rambach 0:2 (0:0). In einer niveauarmen Partie münzte die SG die sich bietenden Chancen konsequent in Treffer um. Der ersatzgeschwächte SV vergab die herausgespielten Möglichkeiten.

Tore: 0:1/0:2 beide Stüber (55./82.).

SSV Witzenhausen - SG Meißner 3:1 (2:1). Die Zuschauer sahen eine hochklassige Spitzenpartie. Die Gäste überzeugten zwar in der ersten Halbzeit läuferisch, blieben im Abschluss aber schwach. Gleich nach der Pause hatte die SG per Freistoß die Chance zum Ausgleich, doch SSV-Keeper Schinkel lenkte das Leder an den Pfosten. Nach der 3:1-Führung übernahm der SSV das Spielgeschehen. Beide Kontrahenten erarbeiteten sich noch gute Tormöglichkeiten. Bestnoten bei der SG verdiente sich Maximilian Eysert, beim SSV überzeugten Louis Kreger und der laufstarke Julian Grote.

Tore: 1:0 F. Philipp (20.), 2:0 Kreger (24.), 2:1 Pressler (26.), 3:1 T. Heinemann (58./Foulelfmeter).

SG Frankershausen/Germerode - SG Pfaffenbachtal/Schemmergrund 3:0 (1:0). Die Gastgeber überzeugten gegen den abermals enttäuschenden Favoriten und wurden am Ende für ihr Engagement belohnt. Die Gäste versagten im Abschluss und scheiterten einige Male am gut reagierenden Keeper Philipp Iwan.

Tore: 1:0 Soueidan (14.), 2:0 Jank (58.), 3:0 Soueidan (64.).

RW Fürstenhagen - Rommerode 5:0 (2:0). Die Rot-Weißen kaufen den ersatzgeschwächten Gästen schnell den Schneid ab, mussten aber immer auf den gefährlichen VfB-Torjäger Bauer aufpassen. Die Hintermannschaft der Rot-Weißen war aber stets auf dem Posten und ließ nur wenig Chancen des VfB zu. Auffälligster Spieler beim Sieger war Marius Theil, der im Mittelfeld die Fäden zog.

Tore: 1:0 Klug (3.), 2:0 M. Theil (43.), 3:0 Gaber (49.), 4:0 Neuner (57.), 5:0 Mereile (73.). (zwp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.