Tanzen: Böse/Pohl schafft Aufstieg in B-Klasse

Silke und Stefan Schultheiß siegen

Erfolgreich: Silke und Stefan Schultheiß (Rot-Weiss-Klub).

Kassel. Bei den Hessischen Meisterschaften in den Standardtänzen der Senioren II in den Gruppen D, C, B und A wussten die Teilnehmer vom Rot-Weiss-Klub aus Kassel zu überzeugen.

In der C-Klasse erreichten Heiko Böse und Bärbel Pohl in einem Feld von 13 Paaren das Finale und belegten den sechsten Platz. Damit ist das Paar in die B-Klasse aufgestiegen.

In der B-Klasse zogen Stefan und Silke Schultheiß in einem Feld von 15 Paaren ins Finale ein. Es war ein enges Duell, wobei die Wertungsrichter die Nordhessen knapp vorn sahen. Mit dem Gewinn des Meistertitels sind Stefan und Silke Schultheiß in die A-Klasse aufgestiegen. Bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass sie erst seit März dieses Jahres gemeinsam an Turnieren teilnehmen.

Bei der TBW Trophy in Ludwigshafen tanzten sich Thomas Dubowy und Elke Reckling bei Wettbewerben der Senioren-B-Klasse zweimal ins Finale: Einmal sicherten sie sich in einem großen Startenfeld von 24 Paaren die Bronzemedaille, im folgenden Turnier dann den vierten Platz. Damit qualifizierten sie sich für die A-Klasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.