Standardformation von Rot-Weiss in Göttingen

Für Tänzer zählt nur Rang sechs

Vorfreude trotz Druck: Elisabeth Pawellek. Archivfoto: fri

Kassel. Am Samstag ist es wieder soweit. Die Tänzerinnen und Tänzer der Standardformation des Rot-Weiss-Klub Kassel sind beim dritten Saisonturnier der 1. Bundesliga zu Gast im benachbarten Göttingen. Bisher belegen die Kasseler Rang sieben. Dies möchten sie jedoch ändern. Um Rang sechs zu erreichen, der zum Verbleib im Oberhaus der Formationen berechtigt, stellt dieses Turnier die letzte Chance dar.

Die vergangenen zwei Wochen haben die Rot-Weissen intensiv an sich und ihrer Choreographie gearbeitet. Trainer Khod änderte einige Bildentwicklungen mit dem Ziel, mehr Sicherheit in den Bildern und Ruhe in der Formation zu schaffen. Die Zeit zum Austrainieren war kurz, wurde aber intensiv. Jedes Mannschaftsmitglied ist sich bewusst, dass es um alles geht.

Platz sieben bedeutet Abstieg

Um unter den acht besten deutschen Standardformationen zu bleiben, müssen die Kasseler nun dreimal Rang sechs belegen. Ein weiterer siebter Platz bedeutet den Abstieg in die 2. Bundesliga. Die Mannschaft muss Platz sechs und damit die hessische Konkurrenz aus Gießen angreifen.

Trotz der angespannten Situation freuen sich die Rot-Weissen. „Das ist für uns fast wie ein Heimturnier. Viele Freunde und Fans werden uns tatkräftig unterstützen“, sagt Tänzerin Elisabeth Pawellek. Göttingen ist für tolle Atmosphäre und großen Zuschauerzuspruch bekannt. (an)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.