Tanzsportteam Göttingen: Erstklassigen Auftakt bestätigen

+
Zweiter Auftritt: In Nienburg will das Tanzsportteam Göttingen erneut den ersten Platz belegen. 

Zum zweiten von fünf Turnieren in der Bundesliga der Standardformationen reist das Tanzsportteam Göttingen zum Aufsteiger nach Nienburg. Beim TSC Blau-Gold Nienburg möchten die Göttinger Paare ihr erstklassiges Ergebnis aus dem ersten Turnier in Ludwigsburg vor zwei Wochen, als sie sechs Einsen und eine Zwei erhielten, bestätigen.

„Wir wollen unser Ergebnis von Ludwigsburg nicht nur bestätigen, daran sicherlich auch anknüpfen, sondern wir haben vor, diese Leistung noch zu steigern“, sagt Cheftrainer Markus Zimmermann. Dazu habe man in den letzten Tagen weiterhin hart trainiert und noch an einigen Stellschrauben gedreht, um die Wertungsrichter noch mehr als schon in Ludwigsburg zu beeindrucken. Dort ließen die göttinger auch den ärgsten Konkurrenten, den Braunschweig TSC, hinter sich.

Zu der Nienburger Standardformation haben die Göttinger einen guten Kontakt. Es besteht sogar eine gute Freundschaft. „Ich kenne auch deren Trainer gut, wir tauschen uns auch aus“, erzählt Zimmermann. Zudem verbindet diese beiden Bundesligsten die Nähe des Trainingslagers der Göttinger Standardformation. „Wir haben unser Trainingslager in Loccum, haben sogar auch schon Trainingseinheiten mit den Nienburgern abgehalten“, so Zimmermann. Beide Orte liegen nur 21 Kilometer auseinander.

Nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft im November vergangenen Jahres und dem dritten Platz bei der Weltmeisterschaft der Standardformationen in Moskau ist das Tanzsportteam Göttingen auch Favorit auf den Titel in der Bundesliga und will diesen Titel, den sie erstmals in der Saison 2018/19 errungen haben und damit auch erstmals den Seriensiegern 1. TC Ludwigsburg und dem Braunschweiger TSC diesen Bundesligasieg streitig gemacht haben, auch verteidigen. Der Anfang ist bekanntlich gemacht.  wg/gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.