Tanzen: Gut vorbereitet auf den Start

Bundesliga-Saison beginnt für die Göttinger am Samstag in Ludwigsburg

Strahlemänner, Strahlefrauen: Im Tanzsport beginnt für das Göttinger A-Team wieder die Bundesliga-Saison. Foto: zje/gsd

Göttingen. Das A-Formation des Tanzsportteams Göttingen fiebert diesem Wochenende entgegen mit dem ersten Turnier in der Bundesliga der Standardformationen.

Nachdem die Mannschaft der Kooperation des ASC Göttingen, der Tanzschule Krebs und des TSC Schwarz-Gold im ASC zwischen Weihnachten und Silvester ein viertägiges Trainingslager in Nienburg absolviert hat, ist die Choreografie in dieser Woche jeden Abend noch weiter ausgefeilt worden.

So geht das Team am Samstag in Ludwigsburg sehr optimistisch an den Start. Dort geht es erneut darum, sich unter den Spitzenteams zu positionieren. Nachdem der dritte Platz auf der Deutschen Meisterschaft ein toller Erfolg war, will die Mannschaft nun zeigen, dass sie in den letzten Wochen hart an sich gearbeitet hat. „Wenn wir unsere beste Leistung auf den Punkt bringen, müssen sich die anderen Mannschaften warm anziehen“, sagt Cheftrainer Markus Zimmermann zufrieden nach dem erfolgreichen Trainingslager.

Ob es den Südniedersachsen allerdings in dieser Saison gelingen kann, die beiden Platzhirsche aus Ludwigsburg, amtierender deutscher Meister, oder auch Braunschweig, das sich in diesem Jahr mit dem zweiten Platz bei den deutschen Meisterschaften in Bremen begnügen musste, nicht nur zu ärgern, sondern vielleicht auch einmal eines dieser beiden übermächtig erscheinenden Teams hinter sich zu lassen, dürfte indes bezweifelt werden – da muss dann allerdings schon wirklich alles passen.

Der Ablauf des Trainingslagers in Nienburg sah so aus: Das Team ging morgens um sieben Uhr joggen und fuhr um neun Uhr in die Trainingshalle. Dort trainierte die Mannschaft bis 22 Uhr an der Choreografie, um dann ins Hotel zum Abendessen zurückzukehren und danach auszuschlafen.

Karten für das Heim-Turnier

In diesem Trainingslager ging es darum, die tänzerische Qualität sowie die Präzision der Tänzerinnen und Tänzer zu verbessern. Diese harte Arbeit soll sich nun heute in Ludwigsburg auszahlen.

Wer das Göttinger Team live anfeuern und auch die anderen Mannschaften der Liga bewundern möchte, kann am 6. Februar 2016 zum Turnier der ersten Bundesliga in die Sparkassen-Arena kommen. Es gibt noch Karten. Diese sind zu erwerben in der Tanzschule Krebs, Leibnizstraße 1a (0551 - 74614) oder unter www.reservix.de. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.