Standardformation hofft bei Turnier in Göttingen auf weitere Steigerung

Das Ziel von Rot-Weiss lautet Platz sechs

Stilvoll: Auch beim dritten Bundesliga-Turnier in Göttingen wollen Julia Becker und Julian Tatar (vorn) sowie Kathrin Klöpfel und Timo Ziepprecht (verdeckt) die Punktrichter überzeugen. Archivfoto: Eckhardt/Die-Foto-Ecke

Kassel. Für die Standard-Tanzformation des Kasseler Rot-Weiss-Klubs beginnt am Samstag ab 18 Uhr in der Göttinger Sparkassen-Arena die heiße Phase im Kampf um den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga. Bei den drei noch ausstehenden Turnieren muss die Mannschaft um Trainer Eugen Khod jeweils Platz sechs belegen, um den drohenden Abstieg abzuwenden.

Während im oberen Tabellenbereich die Fronten geklärt scheinen, müssen die Kasseler Tänzerinnen und Tänzer alle Kräfte mobilisieren, um ihren Platz im Oberhaus zu verteidigen. Aktuell belegen sie als Siebter einen Abstiegsplatz. Davon lassen sie sich jedoch nicht entmutigen.

Die Kasseler verbesserten ihre Leistung über die ersten Turniere und wollen die positive Entwicklung weiterführen. Zum einen muss der Abstand zum dahinter postierten direkten Konkurrenten aus Oberhausen ausgebaut werden, zum anderen sollen die Rot-Weissen ihre Jägerrolle nutzen. „Wir haben den sechsten Platz immer noch fest im Visier und wollen ihn auch in Göttingen angreifen,“ gibt Trainer Eugen Khod die Marschroute vor.

Die zwei Wochen Vorbereitung nutzte die Formation intensiv. Auf dem Trainingsplan standen das vielfache Wiederholen von Passagen sowie das exakte Stellen der Bilder. Zudem feilte die Mannschaft am tänzerischen Ausdruck und der Synchronität der acht Paare. Im Abschlusstraining gilt es, diese Inhalte zusammenzuführen und das Team auf die Herausforderung zu fokussieren. „Unser Ziel lautet, auf dem Parkett eine motivierte und mannschaftlich geschlossene Leistung zu präsentieren. Damit wollen wir die sieben Wertungsrichter überzeugen“, so die Vorgabe des Trainers. (an)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.