Tennis: Herren 60 kanzeln Mutterstadt ab – auch Lohfelden und Rot-Weiße jubeln

Ahnataler sind spitze

Mit Ahnatal erfolgreich: Uwe Naumann. Foto: wm

Kassel. Großartiger Spieltag für die drei nordhessischen Tennis-Vertreter in der Süd/West-Liga: Alle Teams gewannen. Die Herren 40 der ST Lohfelden siegten in Mainz mit 16:5, die Herren 60 der TSG Ahnatal schlugen Mutterstadt 19:2 und sind derzeit Tabellenführer und Rot-Weiß Kassel triumphierte bei den Herren 65 über Palmengarten Frankfurt mit 16:5.

Nach der Auftaktniederlage gegen den Aufstiegsfavoriten Buchschlag zeigten sich die Lohfeldener in Mainz gut erholt. Mit dem erstmaligen Einsatz des Kroaten Kresimir Ritz, der an Position drei stark unterfordert ist, holten Jochen Arnold, Marco Schäffer, Jürgen Kitzinger und Thorsten Döring eine 10:2-Führung nach den Einzeln heraus, als sich Meik Röhrig im Matchtiebreak geschlagen geben musste. Die siegreichen Doppel Ritz/Schäffer und Röhrig/Kitzinger sorgten für den Endstand.

Nach zwei Spieltagen haben die Ahnataler nicht nur den Klassenerhalt bereits sicher, sondern sie liegen nach dem hohen Sieg über Mutterstadt auch an der Spitze. Uwe Naumann, Klaus Lielischkies, Manfred Reinbold, Peter Böttcher und Reinhard Lange holten sich ein 10:2 nach den Einzeln. Dieter Sadlowski hatte im Matchtiebreak das Nachsehen. Der Gewinn der drei Doppel war letztlich nur noch Formsache.

Einen glänzenden Einstand in die neue Klasse schaffte auch Rot-Weiß Kassel gegen Palmengarten. Reinhard Göldner, Peter Christ, Reinhold Schäfer und Klaus Göbel fegten ihre Gegner förmlich vom Platz. Nervenstark holte Horst Velke im Matchtiebreak mit 10:8 den fünften Einzelpunkt, da Hubert Lohaus auch ein Einzel dem eher schwachen Gegner überließ. Die beiden Spitzendoppel Göldner/Christ und Velke/Schäfer sicherten den Endstand. (wm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.