BSA-Herren 40 kassieren weitere Niederlage in der Hessenliga

Allmählich wird‘s eng

Seeheim. Eine weitere Niederlage kassierten die Herren 40 des TC Bad Sooden-Allendorf in der Tennis-Hessenliga und verloren beim TC Seeheim mit 2:4.

Wegen des schlechten Wetters wurde die Begegnung in der Halle ausgetragen, und dort fühlten sich die Gastgeber auf dem für die BSA-Spieler ungewöhnlichen Bodenbelag deutlich wohler als der Aufsteiger. Trotz energischer Gegenwehr mussten Hans-Peter Kroll und Arne Hügli die Überlegenheit ihrer Gegner in jeweils zwei Sätzen anerkennen.

Bernd Ruhlandt spielte unter gewohnter Form und kam beim 3:6, 4:6 nicht in sein Spiel, während Dr. Lars Kleeberg für den einzigen Gästepunkt in den Einzeln sorgte. Trotz relativ langer Ballwechsel machte er mit seinem Gegner kurzen Prozess und siegte überlegen mit 6:0 und 6:1. Für den zweiten Punkt sorgten Ruhlandt/Dr. Kleeberg im Doppel.

Trotz dieser Niederlage belegt das BSA-Team weiterhin den vierten Tabellenrang, muss jedoch in den drei abschließenden Begegnungen gegen die drei Top-Teams antreten.

In der Bezirksoberliga hatten die ohne zwei Stammspieler angetretenen Herren 40 des TC Hessisch Lichtenau bei ihrer 1:5-Heimniederlage gegen den TC Meinhard wenig zu bestellen. Lediglich Dirk Riemann gelang in seinem Einzel gegen Dirk Bartsch der Ehrenpunkt. In der Kreisliga A setzten sich die Herren 50 des TC Hessisch Lichtenau klar mit 5:1 beim MSG Ronshausen/Breitenbach durch.

Krasser Außenseiter

Gefordert sind morgen die Herren 65 des TC Blau-Weiß Witzenhausen in der Hessenliga und treffen um 11 Uhr auf BW Bensheim. Die Gastgeber müssen gleich auf vier Stammspieler verzichten und sind krasser Außenseiter. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.