Einige Nordhessen dabei

Tennisturnier in Hamm:  Arnold erst an Braasch gescheitert

Jochen Arnold

Kassel. Fünf Nordhessen wussten sich bei der Dunlop-Senior-Tour über Pfingsten im Tennisclub Hamm der S2-Senioren gut in Szene zu setzen.

Stark war der Auftritt von Jochen Arnold (Lohfelden) bei den Herren 45, als er nacheinander Kropp (Mettingen, 6:1, 7:5), Naumann (Meiderich) und Wenzel (Hörstel, 6:4, 6:3) abfertigte. Erst im Finale, wo ihm der frühere Daviscupspieler Karsten Braasch (Remscheid) gegenüberstand, musste sich Arnold beim 2:6, 4:6 geschlagen geben.

Einen zweiten Platz eroberte der Kasseler erfolgsverwöhnte Bezirkstrainer Manfred Jungnitsch bei den Herren 55. Jungnitsch schlug Skielka (Bonn) 6:2, 6:2 und Richardt (Bredeney) 6:3, 6:0, ehe er das Finale gegen seinen jetzigen Klubkameraden Norbert Henn (Eschborn, 3:6, 3:6) verlor. Klaus-Dieter Stondzik (ESV Jahn Kassel) kämpfte sich mit 2:6, 6:1, 10:7 gegen Thiele (Stiepel) ins Halbfinale, wo er gegen Henn 1:6, 0:6 unterlag.

Bei den Herren 30 kam Timo Goebel (Lohfelden) im Achtelfinale nach einem 6:6 zu einem Aufgabesieg, ehe er anschließend den späteren Turniersieger Stauder (Espelkamp) beim 2:6, 1:6 nicht ernsthaft gefährden konnte. Pech hatte Meik Röhrig (Lohfelden), der in seinem Auftaktmatch gegen Bock (Güterloh) mit 6:2, 2:6, 4:10 den Kürzeren zog. (wm) Foto: wm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.