SGT-Damen empfangen Palmengarten Frankfurt – Doppeleinsatz für Herren des TC 31

Baunatal will dranbleiben

Nur kein Ausrutscher: Jenny Paar-Goebel. Foto: wm

KASSEL. In der Tennis-Verbandsliga sollten die Damen der SGT Baunatal am Sonntag ab 9 Uhr den Gästen von Palmengarten Frankfurt keine Hoffnungen machen, Zählbares aus Nordhessen mitnehmen zu können.

Im Fernduell der beiden ungeschlagenen Teams von Baunatal und dem THC Wiesbaden werden sich beide keinen Ausrutscher erlauben wollen, um am 10. Juli im Spitzentreffen den Hessenligaaufsteiger zu ermitteln. Jenny Nguyen, Jenny Paar-Goebel, Ariane Bauer, Michelle Rachow, Steffi Schülbe und Janina Bornemann sollten gerüstet sein.

In der Verbandsliga der Herren muss Immenhausen am Wochenende zweimal ran. Zunächst findet das Nachholspiel am Samstag in Hofheim statt, ehe am Sonntag in Pfungstadt die zweite Aufgabe wartet. Mit zwei Siegen wären die Immenhäuser im Meisterschaftsrennen zurück.

In der Gruppenliga der Damen steht dem TC 31 Kassel bei Spitzenreiter Eschborn eine schwere Aufgabe bevor. Auch Baunatal II wird das Siegen am Sonntag im Heimspiel gegen Oberhöchstadt nicht leichtfallen.

Baunatal III dürfte den souveränen Tabellenführer Wetzlar nicht ernsthaft gefährden können, während die Spielgemeinschaft Lohfelden/Guxhagen in Zeilsheim punkten sollte.

In der Gruppenliga der Herren tritt der TC 31 Kassel auch zweimal an; am Samstag in Ehringshausen und am Sonntag zu Hause gegen Safo Frankfurt II, während die SVH Kassel im Mittelfeld der Tabelle gegen Diedenbergen gewinnen möchte. (wm)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.