100 Jugendliche spielen in Baunatal

Bezirksmeisterschaften: Im Tennis geht’s um Titel

+
Erneut die Favoritin: Helena Plümacher vom TC 31 Kassel. 

Baunatal. Knapp 100 Jugendliche aus dem Tennisbezirk Nordhessen haben sich für die nordhessische Jugendmeisterschaft angemeldet.

Am Donnerstag sowie am Samstag und Sonntag werden auf den Plätzen der SGT Baunatal die einzelnen Altersklassensieger/innen ausgespielt.

Sowohl bei den Junioren als auch bei den Juniorinnen mussten insbesondere in den älteren Altersklassen die Felder zusammengelegt werden. Top-Favoritin bei den Juniorinnen (U14/U16/U18) ist die 15 Jahre alte Helena Plümacher vom TC 31 Kassel. Für den Vorstoß ins Finale kommen auch Irem-Sena Tasdemir (TC 31 Kassel) und Julia Wetzel (Baunatal) in Betracht.

Bei den Junioren (U16, U18) dürfte alles auf ein Endspiel zwischen dem Topgesetzten Enrico Hao Le (TC 31) und Armin Salehi (Baunatal) hinauslaufen. Inwieweit die Jüngeren Frode Neumann (Staufenberg) oder Jonathan Uhde (Baunatal) hier für eine Überraschung sorgen können, bleibt abzuwarten.

Des Weiteren werden die Altersklassen der Juniorinnen U 12, U 11, U 10 und U 9 sowie der Junioren U 14, U 11, U 10 und U 9 ausgetragen.

Festzuhalten bleibt, dass Talente aus den Kreisen Hersfeld/Rotenburg, Schwalm-Eder sowie Waldeck/Frankenberg nur sehr dünn vertreten sind. Rund 85 Prozent der Teilnehmer kommen aus Stadt und Landkreis Kassel.

Das Turnier beginnt am Donnerstag nur mit der U 9 und wird am Samstag und Sonntag in allen Altersklassen jeweils ab 9 Uhr fortgesetzt. Die Finalspiele sind für Sonntagnachmittag geplant. (wm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.