Blau-Weiß fertigt TC Lich klar mit 7:2 ab

Witzenhausen. Mit 7:2 besiegten die Herren 60 des TC Blau-Weiß Witzenhausen den Tabellendritten TC Lich und bleiben damit in der Tennis-Gruppenliga ungeschlagen.

Während Klaus Ebel hart kämpfen musste und sich erst im Champions Tiebreak durchsetzte, stand Herbert Magerkurth in seinem Einzel auf verlorenem Posten. Im Doppel gaben Taggeselle/Magerkurth den zweiten Punkt für die Gastgeber ab.

BW Witzenhausen - TC Lich 7:2. Lintz - Fuhrmann 0:6, 0:6; Bethke - Debus 1:6, 3:6; Größer - Taggeselle 2:6, 3:6; Hetmark - Ebel 6:4, 0:6, 8:10; Oelschläger - Magerkurth 7:5, 6:1; Harig - Dr. Koch 3:6, 2:6; Lintz/Oelschläger - Fuhrmann/Debus 0:6, 3:6; Größer/Hetmark - Taggeselle/Magerkurth 6:2, 6:4; Bethke/Harig - Ebel/Koch 4:6, 5:7.

Gegner zu stark

Die erste Niederlage kassierten die Herren 60 des TC Grün-Weiß Fürstenhagen mit 1:5 beim TC Waldsolms in der Gruppenliga.

In den Einzeln konnte sich nur Herbert Pfordt mit einer starken kämpferischen Leistung durchsetzen und gewann klar in zwei Sätzen. Erich Seifarth hatte den stärksten Akteur der Gastgeber als Gegner und verlor gegen den in dieser Saison weiterhin im Einzel unbesiegten Peter Wenzel.

Harald Dippel und Karlheinz Werkmeister zeigten zwar gute Spiele, verloren jedoch jeweils knapp, wobei sich Harald Dippel trotz mehrerer Satzbälle nicht durchsetzen konnte. Die beiden Doppel Seifarth/Werkmeister, Dippel/Pfordt waren klar unterlegen.

Waldsolms - GW Fürstenhagen 5:1. Wenzel - Seifarth 6:2, 6:2; Lehr - Werkmeister 6:4, 6:2; Becker - Dippel 6:3, 7:6; Grabowski - Pfordt 3:6, 4:6; Wenzel/Heinrich - Seifarth/Werkmeister 6:3, 6:1; Lehr/Becker - Dippel/Pfordt 6:4, 6:3.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.