Nordhessische Tennismeisterschaften

Bruns und Franke siegen

Die Finalisten der Tennismeisterschaften: (von links) Can Franke, Philipp Schellhorn, Pauline Bruns und Helena Plümacher. Foto:  wm

FULDABRÜCK. Mit Pauline Greta Bruns (SGT Baunatal) konnte erstmals eine Zwölfjährige die nordhessischen Tennismeisterschaften der Damen um den Kurhessen-Therme-Cup gewinnen, wobei im Finale die jüngsten Spielerinnen aller Zeiten standen, denn mit der fünfzehnjährigen Helena Plümacher (TC 31 Kassel), die den bisherigen Rekord vor zwei Jahren mit 13 Jahren hielt, war eine zweite junge Spielerin vertreten.

Bruns und Plümacher schenkten sich im Finale nichts. Mit 6:3 holte sich Bruns den ersten Satz, ehe Plümacher mit 6:4 zum Satzausgleich kam. Der Matchtiebreak mit 10:4 für Bruns brachte frühzeitig die Entscheidung, als zu Beginn einzelne Bälle von Plümacher knapp im Aus landeten. Aber auch in den Halbfinals wussten Michelle Rachow (Baunatal) und Irem Tasdemir (TC 31 Kassel) am Ende durchaus zu gefallen.

Bei den Herren kam es ebenfalls zu dem erwarteten Finale zwischen den beiden topgesetzten Can Franke (Bad Soden Allendorf) und Titelverteidiger Philipp Schellhorn (Frankenberg). Bezirksjugendwart Klaus-Dieter Stondzik war auch hier begeistert von der Dramatik vor allem des ersten Satzes, als beide Spieler zu Satzbällen kamen und Franke im Tie-Break mit 8:6 die Oberhand behielt. Satz Zwei ging mit 6:2 ebenfalls an Franke, wobei man beiden Spielern anmerken konnte, dass sie an diesem Finaltag bereits ihr drittes Match bestritten – und das freiwillig.

Zu dritten Plätzen kamen Fabian Stondzik (BW Kassel) und Armin Salehi, der vom TC 31 Kassel wieder zur SGT Baunatal zurückgewechselt hat. Mit 13 Damen und 31 Herren war es für Nordhessen schließlich eine äußerst gelungene Veranstaltung in der Tennishalle von Fudabrück-Bergshausen. (wm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.