Deutsche Jugendmeisterschaft: Schellhorn auf Rang drei

Erfolgreich bei den Deutschen Hallenmeisterschaften: Philipp Schellhorn (links), hier mit Trainer Thilo Voll, wurde wie im Vorjahr Dritter. Foto:  Meiser

Röddenau/Essen. Schöner Erfolg für Philipp Schellhorn: Bei den Deutschen Jugend-Tennismeisterschaften in der Halle jüngst in Essen erreichte der Nachwuchsspieler erneut den dritten Platz.

Der Röddenauer, der letztes Jahr in der Altersklasse U 14 bereits den dritten Rang belegt hatte, war dieses Jahr als jüngster Spieler der U 16 genauso erfolgreich.

Schellhorn war darüber hinaus der einzige hessische Kaderspieler, der das Halbfinale von allen Altersklassen erreicht hatte. Außerdem wurde der für den Frankfurter TC Palmengarten startende Schellhorn in den C-Kader des Deutschen Tennis-Bundes aufgenommen, ein Ziel, das er trotz enormer schulischer Belastung im Gymnasium G 8 erreicht hat.

Nach zwei Siegen über Leon Hoppstädter (Badischer Tenninsverband) und Simon Junk (Saarland) traf Schellhorn im Viertelfinale auf Henri Squire vom Niederrheinischen Tennisverband, der er mit 6:3, 3:6 und 6:1 besiegte.

Im Halbfinale hieß der Gegner Maximilian Todorov vom Schleswig-Holsteinischen Tennisverband. Es war von Beginn an klar, dass Philipp über sein Limit gehen musste. Viele Chancen bekam er dafür allerdings nicht. So stand nach 1:45 Stunden ein 6:3, 6:1 für Todorov an der Anzeigentafel. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.