Tennis-Bezirksoberliga: Herren 30 siegen 4:2 in Espenau, Damen unterliegen 4:5

Erster Sieg für Naumburg

Souveräner Sieger: Andreas Hetzler gewann sein Einzel klar und legte so den Grundstein für den Naumberger Sieg. Archiv-Foto: zhj

Wolfhagen. Keine Chance hatte der Tennis-Herren 40 Gruppenligist TG Habichtswald bei der Spitzenmannschaft von Eintracht Frankfurt II. Lediglich Stefan Wiebke konnte für den Aufsteiger an Position drei einen Satzgewinn erreichen.

Besser lief es in der Bezirksoberliga für die Herren von Olympia Kassel/Habichtswald, die mit dem 6:3 bei Kaufungen/Niestetal ihren zweiten Sieg feierten. Dabei holten Christoph Leurle, Markus Kumsteller, Emmanuel Mariotti, Christian Linsing, Timo Linsing und Leurle/Kumsteller die Punkte für den Aufsteiger. Mit einem knappen 5:4-Erfolg beim noch sieglosen SVH Kassel bleiben die Herren 30 von Habichtswald/Olympia Kassel auf Aufstiegskurs. Bei den mit Martin Oliev aus der Gruppenligamannschaft verstärkten Harleshäusern punkteten Tom Penshorn, Julian Lennartz und Markus Pondruff in den Einzeln. In den Doppeln kamen Penshorn/Lennartz und Oliver Winter/Pondruff zu jeweils klaren Zweisatzsiegen.

Bei den Vierermannschaften feierten die Herren 30 des TSV Naumburg einen knappen 4:2-Erfolg beim TC BW Espenau. Andreas Hetzler an eins und Jan Ansuhn siegten deutlich in den Einzeln, während Matthias Kranz und Marco Schäfer jeweils im dritten Satz unterlagen. In den Doppeln machten Hetzler/Schäfer mit einem knappen Zweisatzsieg und Kranz/Ansuhn mit einem Dreisatzsieg den ersten Erfolg perfekt.

Weiter ohne Sieg sind Naumburgs Damen nach dem 4:5 gegen den FSV Dörnhagen. Marina Clobes, Sonja Wendeborn und Christiana Groß holten dabei jeweils mit Dreisatzerfolgen die Punkte aus den Einzeln. In den Doppeln konnten aber nur noch Clobes/Wendeborn punkten.

In der Bezirksliga A wurde das Spiel der Damen der TG Habichtswald gegen Nassenerfurth/Kleinenglis beim Stand von 1:3 wegen Regens auf den 18. Juni (14 Uhr) verschoben. Den Punkt für die TG holte Laura Wolf.

Einen souveränen 8:1-Erfolg feierten die Herren 50 von Habichtswald/Niedenstein/Zierenberg gegen den TC RW Vellmar. Die Punkte für die Spielgemeinschaft holten Stefan Wiebke, Timo Fritzen, Wolfgang Most, Heinz Trouvain, Detlef Berger, Harald Schäfer sowie die Doppel Most/Viktor Gailius, Albert Zündorf/Peter Brinckmeier. (zmw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.