Frankenberger Philipp Schellhorn gewinnt in Overath

Philipp Schellhorn

Köln/Frankenberg. Mit einem schönen Erfolg endete für Philipp Schellhorn das Turnierjahr 2014.

Das Frankenberger Nachwuchstalent, selbst noch Altersklasse U 14, gewann in Overath (bei Köln) die 23. Auflage des TLZ-Wintercups, ein hochklassiges deutsches Ranglistenturnier, und das in der Altersklasse U21.

Schellhorn übersprang gleich drei Altersklassen und startete in der U 21. Nach Siegen gegen Kilian Bretz vom TC Köln, Konstantin Dustmann (Niederrhein) und Constantin Zoske, der amtierende deutsche Vizemeister im Doppel und die Nummer 2 des Tennisverbands Niederrhein, war das Finale erreicht.

Sein Gegner dort war die Nummer 1 aus Rheinland/Pfalz, Raphael Weiler. Schellhorn hatte das Spiel von Beginn an dominiert. Beim Stand von 6:3/5:1 und 40:30 hatte er bereits einen Matchball, den er vergab. Weiler kämpfte sich in das Spiel zurück und Philipp verlor Satz zwei noch mit 5:7. Der Matchtiebreak (bis 10 Punkte) musste nun die Entscheidung bringen. Nach der Satzpause spielte Philipp wie ausgewechselt und führte schnell 9:2. Am Ende gewann das Ausnahmetalent mit 6:3/5:7/10:5. (had)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.