Tennis-Regionsmeisterschaften der Jugend und Jüngsten: Wille holt Titel

Fünf Titel für die Uni-Stadt

Die Sieger der U 9: Jan Sturzenbecher, Leopold Volckens, Nicole Papierok und Jana Müller (v.l.) . Foto: Riban/Tennisregion Südniedersachsen/nh

Göttingen. Am vergangenen Wochenende richtete die Tennisregion Südniedersachsen die Jugend- und Jüngstenmeisterschaften der Wintersaison 2015 aus. Ausgetragen wurden die Regionsmeisterschaften auf der Anlage des Hotels Freizeit Auefeld in Hann. Münden, der Tennishalle des SCW Göttingen sowie in der Halle des TC RW Osterode. An den Start gingen die Altersklassen U 8 bis U 21, wobei bis auf das Turnier der weiblichen U 21 alle Felder ausreichend besetzt waren und die Titel vergeben wurden.

„Besonders viel Freude haben uns die Turniere der jüngsten Altersklassen gemacht, hier ging es auch in den Endspielen sehr eng zu“, sagte Angelika Riban, Jugend- und Jüngstenwartin der Tennisregion Südniedersachsen. In den Altersklassen bis zur U 10 spielten Jungen und Mädchen gemeinsam den Sieger aus, in den älteren Jahrgängen waren die Felder aufgeteilt.

Die größte Überraschung bot das Turnier der U 14-Junioren. Hier scheiterten die beiden Topgesetzten bereits im Viertel- beziehungsweise Halbfinale. Der Titel ging an Nicolas Wille vom TSC Göttingen. Die Göttinger waren auch insgesamt am erfolgreichsten, fünf Titel holten die Talente des TSC in die Unistadt. (nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.