Senioren überzeugen in Tennis-Hessenliga

Fuldatal und Jahn siegreich

Sven Kühling

KASSEL. In den Tennis-Hessenligen der Senioren setzten sich die Herren 50 des ESV Jahn mit 6:0 gegen Zellhausen und die Damen 50 von RWG Fuldatal mit 9:0 gegen Eschborn sowie der TC 31 mit 5:4 gegen Palmengarten durch.

Der ESV Jahn war mit Dirk Neitemeier, Sven Kühling, Markus Pape und Detlef Heinemann überlegen. Ebenfalls ohne Satzverlust fertigte Fuldatal die Südhessinnen ab. Petra Wilke, Irene Matthey, Sabine Grawunder, Regine Rüsseler, Helgard Nethe und Marita Austermühle-Lielischkies sorgten durch ihre Einzel für den Sieg.

Zittern musste der TC 31, als nur Sabine Heinsohn und Mechtild Schröer ihre Einzel gewannen, aber vier Punkte an Frankfurt gingen. Aber die Doppel Becker/Kircher, Heinsohn/Neuenhagen-Poppe und Santos Schröer drehten die Begegnung. Die Damen 60 von RW Vellmar unterlagen Seligenstadt mit 2:4, obwohl sie durch Anita Milde und Heike Nowak zunächst ein 2:2 erzielten, aber Pech im Doppel hatten, als Kley/Friedrich mit 9:11 im Matchtiebreak scheiterten.

Kaum Chancen hatten auch die Herren 65 der SGT Baunatal, die 1:5 gegen Bobstadt unterlagen. In der Verbandsliga Damen 40 holte sich BW Kassel mit 8:1 über Ober Roden den zweiten Sieg. Bei den Herren 50 unterlag Baunatal in Steinau mit 2:4, Lohfelden gegen Darmstadt mit 4:5 und Calden in Wiesbaden mit 1:8. Siegreich waren die Herren 60 von Vellmar mit 8:1 über Niederbrechen, Kaufungen mit 4:2 über Marburg, während Baunatal ein 3:3 in Niddatal erreichte. (wm) Foto:  wm

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.