Heimniederlage für Frankenberger Herren 40

Musste sich im Einzel und auch im Doppel jeweils knapp geschlagen geben: Hans-Joachim Breidenbach. Foto:  Hanno Meiser

Frankenberg. Nicht von Erfolg gekrönt war das zweite Heimspiel der Tennis-Herren 40 des TC Blau-Weiß Frankenberg in dieser Medenrunde.

Die Mannschaft um Knut Wienbeck musste sich in der Verbandsliga am vergangenen Sonntag überraschend mit 2:4 gegen den TC Stierstadt geschlagen geben. Damit bleiben die Blau-Weißen auf dem sechsten Tabellenplatz.

„Wer verliert, der steht dumm da“, musste Knut Wienbeck am Montag nach dem Match noch einigermaßen konsterniert feststellen. Denn mit diesem für die Blau-Weißen negativen Resultat hatte der Mannschaftsführer nie gerechnet: „Wir hatten fest auf Sieg gesetzt.“

Doch der Sonntag Vormittag verlief so gar nicht nach Frankenberger Wünschen. Dabei ging es an Position eins und zwei mit Holger Bode und Knut Wienbeck ganz nach Wunsch los. Bode spielte „sehr souverän“ und verwies seinen Kontrahenten Carsten Köhnen in zwei Sätzen 6:4, 6:1 in die Schranken. Wienbeck selbst legte nach und sorgte mit einem Zweisatzsieg (6:3, 6:4) gegen Christian von der Heyden für den zweiten Frankenberger Punkt.

Doch die Einzel an Position drei und vier verliefen dann anders als geplant. Dabei schafften es Thomas Schmidt und Hans-Joachim Breidenbach nicht, in den dritten Satz zu kommen. Nach 2:6-Niederlage im ersten Satz gegen Frank Iller führte Thomas Schmidt an Position drei schon 5:2 im zweiten Satz, musste den Durchgang aber noch mit 5:7 abgeben. Ähnlich verlief es bei Hans-Joachim Breidenbach an Position vier: Nach 2:6 im ersten Satz war der Frankenberger gegen einen „unorthodox und schwer zu spielenden“ Thomas Büttner nah dran, die Begegnung zu kippen, er verlor aber 6:7.

Die Doppel verliefen dann ebenso spannend, gingen beide in den Matchtiebreak; beide mit dem besseren Ende für den Gast. (had)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.