Tennis-Hessenmeisterschaften: Koltschenko scheitert erst an der späteren Siegerin Hacke

Henning gewinnt Endspiel der Hessischen Tennis-Hallenmeisterschaften

Für harten Kampf belohnt: Benedikt Henning. Foto: wm

Offenbach. Benedikt Henning vom TC 31 Kassel hat sich in der U 18 der Junioren bei der Hessischen Hallenmeisterschaft in Offenbach nach großartiger kämpferischer Leistung den Titel geholt.

Aber auch Katharina Koltschenko und Jenny Nguyen (beide SGT Baunatal) wussten zu gefallen. Sie belegten ebenso wie Can Franke (Bad Sooden-Allendorf) jeweils den dritten Rang.

Nach klarem Auftaktsieg hatte Henning im Halbfinale anfangs etwas Mühe, ehe er im Endspiel in einer packenden dreistündigen Begegnung trotz Krämpfen den topgesetzten Jan Vrbsky (Darmstadt) mit 6:7, 6:4, 6:3 bezwang.

In der U 16 kam der nordhessische Bezirksmeister Can Franke als Ungesetzter mit zwei klaren Siegen ins Halbfinale, wo er dem späteren Sieger Jan Hain (Ehringshausen) unterlag. Philipp Schellhorn (Frankenberg), an Position zwei gesetzt, verlor aber überraschend sein Auftaktmatch.

Dagegen musste der höher eingeschätzte Armin Salehi (TC 31 Kassel) in der U 14 ohne Satzgewinn frühzeitig die Heimreise antreten.

Bei den Juniorinnen U 16 spielte sich die an Position zwei gesetzte Jenny Nguyen ohne Satzverlust ins Halbfinale, ehe sie durch eine Oberschenkelzerrung nicht mehr aufkaufen konnte.

Katharina Koltschenko gehörte als Nummer vier der Setzliste in der U 14 ebenfalls zum Favoritenkreis und erreichte mit zwei Siegen das Halbfinale, ehe sie an der späteren Siegerin Julia Hacke (Glashütten) scheiterte. (wm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.