Tennis-Hessenliga: Gegner Pfungstadt II ist auf den vorderen Positionen stark besetzt

Hohe Hürde für Herren 40

Gefordert: Bestes Tennis müssen Bernd Ruhlandt und seine Mannschaftskameraden der Herren 40 des TC Bad Sooden-Allendorf zeigen, um gegen Pfungstadt bestehen zu können. Foto: eki

Witzenhausen. V or einer schweren Aufgabe stehen die Herren 40 des TC Bad Sooden-Allendorf am Sonntag um 9 Uhr in ihrem Auswärtsspiel in der Tennis-Hessenliga beim TC Pfungstadt II.

Beim zweiten Team des Gegners (die erste Mannschaft spielt in der Regionalliga) wollen die Gäste in der Besetzung Hans-Peter Kroll, Bernd Ruhlandt, Dr. Lars Kleeberg und Harald Heinzl bestehen. „Wir erwarten eine enge Partie, zumal die Pfungstädter vor allem an den Spitzenpositionen sehr stark besetzt sind“, meint BSA-Spitzenspieler Kroll. Die Kurstädter belegen derzeit den zweiten Platz, Pfungstadt II ist Fünfter.

Die Herren 60 des TC Blau-Weiß Witzenhausen treten morgen um 9 Uhr in der Gruppenliga bei der MSG Steinfischbach an und sind beim in dieser Saison noch sieglosen Rivalen klarer Favorit. Bei den Gästen fehlt lediglich Herbert Magerkurth. Für ihn rückt Dr. Dieter Koch ins Team, in dem auch Fuhrmann, Debus, Schröter, Taggeselle und Ebel stehen.

Reisen müssen auch die noch unbesiegten Herren 60 des TC Grün-Weiß Fürstenhagen in der Gruppenliga und rechnen sich morgen in Bestbesetzung bei GW Elz gute Siegchancen aus.

Witzenhausens zweite Mannschaft der Herren 60 erwartet morgen um 9 Uhr Tabellenführer TSV Kalkobes II in der Bezirksliga A und steht trotz stärkster Besetzung vor einer kniffligen Aufgabe. Mit Lissi Schubert, Birgit Salzmann, Jutta Meil, Sabine Schlote und Vera Pärschke treten Witzenhausens Damen 50 morgen um 9 Uhr in der Bezirksliga A bei BW Frankenberg an. Die Junioren U 18 der Blau-Weißen empfangen in der Kreisliga A den TC Großalmerode.

Das erste Erfolgserlebnis in der Kreisliga A streben Witzenhausens Damen am Sonntag um 9 Uhr daheim gegen den Tabellendritten BW Beisheim an und wollen in der Besetzung Julia Swaczinna, Ann-Christin Steidl, Annika Pflüger und Maike Braukmann punkten.

Die Herren treffen am Sonntag um 9 Uhr auf Gastgeber TC Twistetal. Nach einem Sieg und dem folgenden Unentschieden im Spitzenspiel gegen den TC 77 Maden sind die Witzenhäuser auf den vierten Tabellenplatz abgerutscht, wollen aber vorn dranbleiben. Das zweite Herrenteam muss ebenfalls reisen und spielt in der Kreisliga A beim Tabellendritten TSV Waldkappel.

Schon heute ist die gemischte U 14-Mannschaft der Witzenhäuser in der Kreisliga A im Einsatz und trifft um 16 Uhr auf der eigenen Anlage auf die MSG Bebra/Breitenbach/Ronshausen. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.