Holz beweist Nervenstärke

Tennisspieler aus dem Solling erreicht dritten Platz bei der Landesmeisterschaft

Uslar. Die für Holzmindener Vereine spielenden Uslarer Tennissportler Hinrich Haffner, Günter Hennecke und Wilhelm Holz freuen sich über gute Plätze in der deutschen Rangliste sowie Erfolge bei Turnieren.

Mit Platz 40 erreichte der 67-jährige Holz seine zweitbeste Platzierung in der nationalen Rangliste der Altersklasse (AK) 65 seit 2016. Während Hinrich Haffner einen Ranglistenplatz in der AK 70 knapp verfehlte, freut sich Günter Hennecke in der AK 60 über seinen bisher besten Rang 127.

In Niedersachsen ist Wilhelm Holz zur Zeit die Nummer drei. Diese Position untermauerte er bei der Landesmeisterschaft in Isernhagen mit dem Erreichen des Halbfinales, verbunden mit dem dritten Platz. Nach schwerer Auslosung und zwei knappen Siegen im Tiebreak des dritten Satzes musste Holz im Halbfinale gegen den späteren Landesmeister Lüttmann (Falkenberg) mit Problemen in der Wade beim Stande von 2:5 aufgeben.

Zuvor bewies der Uslarer Regionalligaspieler gegen Angstgegner Hermann Cordes (Ottersberg) beim 6:3, 0:6, 10:3-Erfolg in der ersten Runde ebenso Nervenstärke wie beim 6:2, 4:6, 10:7-Triumph im Viertelfinale über den Göttinger Spitzenspieler Manfred Ruhl.

Bei einem der weltweit größten Hallenturniere der internationalen Tennis-Federation (ITF) in Essen mit mehr als 400 Teilnehmern verlor Holz in der ersten Runde gegen den früheren deutschen Meister Peter Ohlinger (Bad Ems) 0:6, 3:6. In der Nebenrunde steigerte sich der ehemalige Uslarer Sportlehrer und entschied diese Konkurrenz nach drei Siegen für sich.

Dagegen verliefen die norddeutschen Meisterschaften in Celle für den an Nummer drei gesetzten Seniorenspieler aus dem Solling mehr als enttäuschend. Selbst ein 6:0 im ersten Satz war kein solider Grundstein zum Erfolg in der zweiten Runde. Mit Axel Fritz (Celle) hatte er einen weiteren Angstgegner auf der anderen Seite und musste diesem nach dem folgenden 2:6 und 10:12 zum Sieg gratulieren. Auch Hinrich Haffner verlor nach langer Verletzungspause seine Auftaktpartie gegen den an Position fünf gesetzten Göttinger Dieter Cardis (2:6, 2:6).

In der Winterrunde der Regionalliga 65 Nord-Ost konnte Holz gemeinsam mit seinen Mannschaftskollegen vom TC Holzminden durch einen 5:1 Heimsieg gegen Elmshorn den Klassenerhalt in letzter Minute sichern. (zhz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.