Tennis: Uslarer Herren 65-Spieler verbessert sich in der Weltrangliste auf den 197. Rang

Holz schon unter den Top 200

Gut in Form: In der Weltrangliste ging es für Wilhelm Holz rauf auf Platz 197. Foto: zhz

Northeim. Vier Senioren-Tennisspieler aus Uslar und Bodenfelde sind in der aktuellen Sommersaison überaus erfolgreich. Wilhelm Holz und Hinrich Haffner (beide Uslar) sowie Walter Volle (Bodenfelde) spielen für den Tennis-Club Holzminden von 1928 bei den Herren 65 in der höchsten Deutschen Spielklasse, der Regionalliga Nord-Ost. Günter Hennecke (Uslar) ist die aktuelle Nummer zwei im zweiten Holzmindener Verein, dem Tennis-Club Spielgemeinschaft Holzminden in der Oberliga Herren 55.

Während Volle und Hennecke sich auf die Punktspiele konzentrieren, konnte Holz bei Turnieren ausgezeichnete Resultate erzielten. Haffner musste verletzungsbedingt einige Wettbewerbe absagen und greift erst in den kommenden Tagen wieder in das Turniergeschehen ein.

Nach vier Spieltagen liegt das Herren 65–Team um Holz, Haffner und Volle mit drei Siegen in Berlin (5:4), Cuxhaven (6:3) und gegen Barsinghausen (6:3) mit 6:2-Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz in der Regionalliga. Gegen den Titelfavoriten aus Hamburg gab es eine 1:8-Niederlage. In den beiden noch ausstehenden Begegnungen in Celle und gegen Berlin-Tegel sind die Holzmindener leicht favorisiert und peilen den Vizetitel an.

Für die Oberliga-Mannschaft, die die Liga unbedingt halten will, verlief die Saison bislang zufriedenstellend. In Hameln gab es für Hennecke und Co einen 5:4-Erfolg, gegen den Titelaspiranten TC Schwülper eine 3:6-Niederlage. Aus der Partie gegen Rot-Weiß Hildesheim steht noch ein Protest aus, ein Urteil wird in der kommenden Woche erwartet.

Für die Aufstellung der Mannschaften in den Punktspielen ist seit einiger Zeit die individuelle Leistungsklasse der Aktiven maßgebend. Volle (Leistungsklasse 12), Haffner (LK 10), Hennecke (LK 9) und Holz (LK 8) haben bis Ende September Zeit, ihre LK zu bestätigen oder zu verbessern.

Der in der Deutschen Rangliste auf Platz 87 platzierte Wilhelm Holz überzeugte beim ITF-Weltranglistenturnier in der Türkei. Dort besiegte er nach mehr als drei Stunden Spielzeit den an Position acht gesetzten Litauer Vozbutas in drei Sätzen (4:6,6:3,7:5). Im Viertelfinale schied er gegen den fünffachen Europameister, dreimaligen Dritten bei Weltmeisterschaften und Dritten der Weltrangliste Alfred Böckl (TC Aschheim-Bayern) 2:6,0:6 aus. In der Weltrangliste ging es für Holz von Platz 879 rauf auf Rang 247.

Diesen Platz konnte er mit seinem überraschenden Sieg beim Weltranglistenturnier in Magdeburg auf Ranglistenplatz 197 verbessern. Damit ist Holz in diesem Ranking nach Adam Antal der zweitbeste Herren 65 Spieler in Niedersachsen.

Auch im Doppel gewann Holz mit seinem Partner Juraj Fratrik (Schönebeck) das Magdeburger Turnier. Mit Jürgen Ahlf (Cuxhaven) erreichte Holz bei den Deutschen Hallenmeisterschaften das Halbfinale. Dank dieser Resultate belegt er in der Doppel-Weltrangliste Rang 238. (zhz).

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.