Baunatalerinnen gewinnen in Viernheim

6:0 – Immenhäuser wie aus einem Guss

Sebastian Lindemeyer

KASSEL. Super-Saisonstart für GW Immenhausen: Die am höchsten spielende Herrenmannschaft Nordhessens feierte in der Tennis-Verbandsliga einen 6:0-Erfolg in Kleinlüder. Und das, obwohl das Viererteam noch ohne seinen Spitzenspieler Felix Brede auskommen musste. Ohne Satzverlust kamen Sebastian Lindemeyer, Daniel Hofmann, Alexander Kunick und Konstantin Wagner bereits nach den Einzeln zum Sieg, ehe sie auch ihre Doppel gewannen.

In der Gruppenliga der Damen wurde die gesamte Palette mit Sieg, Niederlage und Unentschieden von den drei heimischen Teams abgedeckt. Die SGT Baunatal II bezwang Gastgeber Viernheim mit 7:2, weil Michelle Rachow, Jenny Nguyen, Janina Bornemann, Laura Engel und Carlotta Stern früh die Weichen auf Sieg stellten. Die 2:4-Niederlage konnte Olympia Kassel bei Aschaffenburg II nicht vermeiden, da nur Karin Gutbier im Einzel und Streubel/Becker im Doppel punkteten. Mit 1:3 lagen auch Vellmars Damen nach den Einzeln im Rückstand, als nur Laura Wittich punktete. Doch die Nordhessinnen retteten durch die Doppel Wilk/Wittich und Gerbig/Gödecke ein Remis.

Bei den Gruppenliga-Herrenteams lief es schlechter. Denn die ST Lohfelden unterlag Diedenbergen II mit 4:5, und der KTC Bad Wilhelmshöhe hatte mit 2:4 gegen Niedernhausen das Nachsehen.

Die Lohfeldener, die mit Herren-30-Bundesligaspieler Timo Goebel, an zwei Punkten beteiligt, angetreten waren, waren darüber hinaus nur noch durch Martin Boulnois und Leon Harrer erfolgreich. Zwei Doppel gingen zu deutlich an die Gäste.

Die Wilhelmshöher gefielen durch Michael Eisfeld, der in Einzel und Doppel (mit Max Weigel) punktete. (wm) Foto:  wm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.