Tennis

Stadt-Jugendmeisterschaft in Bergshausen: Kimm-Friedenberg siegt gegen Salehi

Die Sieger der Jugendmeisterschaften des Tenniskreises Kassel-Stadt: (von links) Armin Salehi, Morris Arndt, Vincent Simoens, Matthev Zierenberg, Hans Schäfers, Kreisjugendwart Andreas Dubbert und Frederic Kimm-Friedenberg. Foto:  wm

Fuldabrück. Die Sechsfeldhalle in Bergshausen war Schauplatz der Jugendmeister-schaften des Tenniskreises Kassel-Stadt, wo 70 Junioren in sechs Altersklassen um die Pokale von Peugeot-Glinicke gespielt haben.

In der U18 setzten sich mit Shervin Salehi und Frederic Kimm-Friedenberg (beide TC 31 Kassel) die Topgesetzten bis ins Finale durch, ehe Frederic das Finale deutlich für sich entschied.

Einen glatten Durchmarsch gab es für Armin Salehi (TC 31) in der U16. Auch Finalist und Klubkamerad Kevin Gutcenko konnte das Finale nur begrenzt offen gestalten. In der U14 scheiterte der Topgesetzte Julius Schrauf im Halbfinale an Julius Crones (beide TC 31), ehe sich Julius im Finale Morris Arndt (CSK 98) beugen musste, der über Bruder Melvin ins Endspiel gelangte.

Matthev Zierenberg (TC 31) hieß der klare Sieger der U12, da ihn auch Fabian Salwiczek (TC 31) im Finale nicht gefährden konnte. Knapper ging es in der U10 zu, wo Hans Schäfers (CSK 98) gegen Mika Matthias (CSK 98) den Titel mit nach Hause nahm. In der offenen U9-Klasse, in der 18 Jungen und Mädchen gemeinsam antraten, sicherte sich Vincent Simoens (KTC Wilhelmshöhe) den Turniersieg vor Gabi Brown (Baunatal). (wm)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.