Tennis: Kasseler holt Silber im Einzel und Mixed

Leimbach zweimal Vize-Weltmeister

Zweimal Silber: Tennisspieler Marc Leimbach. Foto:  wm/nh

Kassel. Die Bilanz fiel mit zwei Silbermedaillen stattlich aus. Trotz anfänglicher Enttäuschung kehrte der Kasseler Marc Leimbach daher zufrieden von den Tennis-Weltmeisterschaften Ü 35 aus dem kroatischen Umag zurück.

Nach Wunsch verlief es allerdings zu Beginn nicht. Leimbach zog sich im ersten Einsatz für die deutsche Mannschaft im Teamwettbewerb eine Wadenprellung zu und kam danach nicht mehr zum Einsatz. Intensive physiotherapeutische Behandlung ermöglichte dem 37-Jährigen in der darauf folgenden Woche immerhin die Teilnahme an den Einzel- und Doppelkonkurrenzen.

Im Einzel stieß der an Position fünf gesetzte Leimbach ins Finale vor. Dort musste er sich in einem denkwürdigen Match dem Niederländer Bart Beks nach dreieinhalb Stunden mit 4:6, 7:6 und 4:6 geschlagen geben. „Ich habe besonders zu viele Chancen vergeben, unter anderem bei einem Breakball zum möglichen 5:3 im ersten Satz“, haderte Leimbach etwas mit sich selbst.

Ebenso dramatisch verlief das Mixed-Finale. Mit Partnerin Gitte Möller aus Hamburg unterlag der Kasseler gegen ein spanisches Duo mit 7:6, 3:6 und 8:10. Die Entscheidung fiel erst im Champions-Tiebreak. (wba)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.