Tennis: Freitag beginnen die Doppelwettbewerbe beim Immenhäuser Sera Cup

Lindemeyer/Kunick favorisiert

Favoriten: Beim Doppelturnier in Immenhausen werden Sebastian Lindemeyer (links) und Alexander Kunick wohl den Sera-Cup gewinnen. Foto: zhj/mrß

Immenhausen. Mit den Wettbewerben im Damen- und Herrendoppel finden die 13. Immenhausen Open um den Tennis-Sera Cup am späten Freitagnachmittag ihre Fortsetzung. Insgesamt 19 Herrendoppel und 15 Damendoppel werden an den Start gehen.

Damit liegt die Beteiligung nur geringfügig unter der des Vorjahres. Die Gruppenspiele finden zunächst am Freitag und Samstag statt, bevor am Sonntag im Ko-System die Sieger ermittelt werden. Insgesamt versprechen die Teilnehmerfelder viele spannende und ausgeglichene Felder.

In der Herrendoppelkategorie A ist jedoch das Verbandsligadoppel des Gastgebervereins TC Grün-Weiß Immenhausen, Sebastian Lindemeyer und Alexander Kunick, absoluter Topfavorit. Dahinter könnten Markus Kunick vom TSV Jahn Calden mit dem starken Aufschläger Michael Sebbel vom Bezirksoberligisten SVH Kassel beste Chancen auf das Erreichen des Endspiels haben.

Damen

Bei den Damen A haben Sabine Heinsohn/Mechthild Schroer vom Damen 30-Gruppenligisten TC 31 Kassel und Petra Wilke mit der Immenhäuserin Helgard Nethe vom Damen 50-Hessenligisten RWG Fuldatal die größten Chancen auf den Sieg.

Sehr ausgeglichen dürfte es auch in der Herren B-Kategorie zugehen mit den Espenauern Markus Bieker/Alexander Beyer, den Udenhäusern Dirk Schäfer/Andreas Poppe sowie Martin Morbach (Ahnatal) und Michael Blum vom CSK 98 Kassel. In der Damen B-Kategorie werden Anna-Lena Leurle/Rebecca Gaußmann von Olympia Kassel und Heike Dr. Schapiro-Frisch/Elisabeth Müller-Lüdicke die besten Chancen eingeräumt. (zmw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.