Tennis-Bundesliga Süd der Herren 30: STL gewinnt beim Ligafavoriten Iphitos 8:1 und ist Tabellenführer

Lohfeldens Triumph in München

Konzentriert: Rok Jarc leitete mit seinem 6:1, 6:1 gegen den Münchner Emilio Benfele-Alvarez den Lohfeldener Sieg bei Iphitos ein. Fotos: wm

MÜNCHEN/LOHFELDEN. Das hatte sich Favorit MTTC Iphitos München bestimmt nicht träumen lassen. Doch nach den Einzeln in der Partie der Tennis-Bundesliga Süd der Herren 30 gegen die ST Lohfelden war die Sensation schon perfekt. Die Nordhessen führten mit 6:0 und der Sieg war ihnen nicht mehr zu nehmen. Nach den Doppeln stand es dann 8:1.

Die Lohfeldener waren gemeinsam am Samstag Richtung Bayern gefahren, hatten in München übernachtet und hatten sich dann am Sonntag guter Dinge am Aumeisterweg eingefunden. Dort stellte man fest, dass Iphitos auf die Spieler Dieter Kindlmann (Nr. 1), Alexander Waske (3), Lars Uebel (4), Benedikt Dorsch (5) und Michael Kohlmann (7) verzichten musste bzw. verzichtete.

„Uns war schon klar, dass München auch ohne seine Spitzenspieler immer eine gute Mannschaft stellt“, sagte STL-Kapitän Nico Henkel. „Trotzdem haben wir uns etwas ausgerechnet.“ Als es dann nach der ersten Einzelrunde schon 3:0 für die Nordhessen stand, da witterten die Gäste Morgenluft. Und München wehrte sich zwar heftig, doch es half nichts. 6:0 für die ST Lohfelden nach den Einzeln, und der Sieg ging nach Nordhessen.

Der Slowene Rok Jarc hatte quasi mit seinem 6:1, 6:1 an Position 2 über den Münchner Spanier Emilio Benfele-Alvarez das Signal zum Aufbruch gegeben. Die beiden hatten sich zwar viele enge Spiele geliefert, doch Jarc war nicht zu schlagen.

Christoph Bühren (6) ließ dann ein 6:2, 6:3 gegen Fabian Schmid folgen. Christopher Amend lag zwar im ersten Satz gegen Uli Kiendl mit 1:4 hinten, doch der Frankenberger kämpfte sich zurück und gewann noch 7:5, 6:4. Lohfelden führte 3:0.

Spitzeneinzel an Zguns

Im Spitzeneinzel musste der Lette im Lohfeldener Trikot, Adrians Zguns, mit viel Einsatz spielen, um 7:6 im ersten Satz zu gewinnen. Doch dann hatte er sich besser auf Oscar Hernandez eingestellt und gewann Satz zwei mit 6:3. Martin Kares (6:2, 6:0 gegen Björn Krenzer) und Martin Boulnois (6:2, 6:4 gegen Marco Knobloch) siegten ebenfalls und es stand 6:0 für den Außenseiter.

In den Doppeln musste sich das Spitzenduo Zguns/Amend den Münchnern Hernandez/Benfele-Alvarez nach drei Sätzen knapp mit 6:7, 6:4 und 5:10 geschlagen geben. Aber Jarc/Kares (6:1, 6:0 gegen Krenzer/Schmid) und Timo Goebel/Mirco Wenderoth (7:5, 1:6, 10:5 gegen Kiendl/Knobloch) punkteten für die Lohfeldener.

Erneut Auswärtsspiel

Am nächsten Wochenende gibt es für die ST Lohfelden erneut eine Auswärtsaufgabe zu lösen. Die Nordhessen treten am Sonntag ab 11 Uhr beim TB Erlangen an.

Von Peter Fritschler

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.