Tennis: Spielerin des TC Hessisch Lichtenau Gesamtbeste in der Altersklasse der Juniorinnen U 12

Maja Riemann sichert sich den Pokal

Ronshausen. Nochmals ganz starke Leistungen zeigten die Favoriten beim abschließenden Tennis-Kreispokalturnier in Ronshausen. Bei dieser Veranstaltung wurden die Pokale für die punktbesten Spieler und Spielerinnen vergeben.

In der Konkurrenz der Junioren U 9 behielt Kevin Wiegand vom TC RW Philippsthal die Oberhand. Er siegte vor seinem Teamkameraden Noel Wenig. Auf den dritten Rang folgten die punktgleichen Daniel Medina (SGT Baunatal), Leon Holl und Uro Vokic (beide TC RW Rotenburg).

Noel Wenig durfte den größten Pokal mit nach Hause nehmen, da er durch eine höhere Gesamtpunktzahl aller vier ausgespielten Turniere an Kevin Wiegand vorbeizog. Daniel Medina sicherte sich den bronzefarbenen Pokal.

Keine Blöße gab sich Silas Schmiedek vom TSV Waldkappel bei den Junioren U 12. Er sicherte sich den Tagessieg und behauptete sich damit im Gesamtklassement vor seinen schärfsten Kontrahenten Leon Wenig (TC RW Philippsthal) und Tim Ludwig (TC Bad Sooden-Allendorf).

Obwohl Georg Deiseroth vom TC BW Bad Hersfeld in der höheren Konkurrenz der Junioren U 18 angetreten war, setzte er sich aufgrund seines filigranen und taktisch klugen Spiels im Finale gegen Moritz Weiser vom TC BW Bad Hersfeld durch. Auf den dritten Rang folgte Moritz Staib vom TSV Rot-Weiß Körle.

Ohne nur ein einziges Aufschlagspiel abzugeben siegte Viola Welge (TC Niddapark Frankfurt) im Finale gegen ihre Freundin Julia Schmidt vom SC 1880 Frankfurt. In einem spannenden Spiel um Platz drei erkämpfte sich Julia Weiffenbach (TC RW Rotenburg) mit einem 2:6, 6:4 und 7:6 Sieg gegen Paula Schimmelpfennig (TV Ronshausen) die Bronzemedaille. Bei den Juniorinnen U 12 behielt die stark aufspielende Nora Welge (TC Niddapark Frankfurt) die Oberhand und setzte sich in einem denkbar knappen und spannenden Finale mit 6:4 und 6:4 gegen Maja Riemann vom TC Hessisch Lichtenau durch. In der Gesamtwertung aber ging der Siegerpokal an Maja Riemann. Auf den zweiten Rang landete Luisa Holl (TC RW Rotenburg) dicht gefolgt von Mette Laistner (TC RW Philippsthal) und Nora Welge.

Ohne viel Mühe und große Anstrengung gewann auch Kara Deiseroth (TC BW Bad Hersfeld) das Finale und den Gesamtsieg gegen Sophia Fricke (TC Hessisch Lichtenau). Kara war mit Abstand die konstanteste und souveränste Spielerin der gesamten Turnierserie und leistete kaum eine Schwäche. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.