Fuldatal will Frankfurt zum Stolpern bringen

Milde bei Vellmar gefordert

Anita Milde

KASSEL. Bei den Tennis-Senioren bestreiten der TC 31 Kassel und RWG Fuldatal in der Hessenliga am Samstag ab 10 Uhr Heimspiele. Der TC 31 dürfte mit Rosenhöhe Offenbach kaum Mühe haben. Schwierigkeiten könnte Fuldatal dem Spitzenreiter SC 80 Frankfurt bereiten.

Bei den Herren 50 ist der ungeschlagene ESV Jahn Kassel auch in Obertshausen klarer Favorit. Erst am 9. Juli in Bad Homberg könnte es für die Jahner noch einmal spannend zugehen. Bereits am heutigen Donnerstag treten die Damen 60 von Vellmar in Bad Vilbel an. Viel wird vonden Punktegarantinnen Anita Milde und Heike Nowak abhängen.

Ein Schlagerspiel findet am Sonntag in Kronberg statt. Dort gastieren die Herren 30 des TC 31 Kassel. Bei einem Sieg der Nordhessen wäre der lang ersehnte Hessenliga-Aufstieg so gut wie perfekt.

Auf Hessenligakurs liegen auch die Damen 40 von Blau-Weiß Kassel. Von Schlusslicht Bickenbach droht keine Gefahr.

Ferner spielen in der Verbandsliga: (Herren 50) Calden - Lohfelden, Eschborn - Baunatal; (Herren 60) Vellmar - Kronberg, Baunatal - Schönbach, Safo Frankfurt - Kaufungen. (wm) Foto:  wm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.