Tennis: Herren 40-Gruppenligist Habichtswald hofft auf ersten Sieg gegen Schwanheim

TGH muss jetzt punkten

Schlägt wieder für Habichtswald auf: Tim Hartmann tritt mit dem Gruppenliga-Schlusslicht gegen Schwanheim an. Archivfoto:  Hofmeister

Wolfhagen. Drei Spiele bleiben noch für die Herren 40 der TG Habichtswald, um doch noch den Klassenerhalt in der Tennis-Gruppenliga zu schaffen. Gerade nach der klaren 1:8-Niederlage im letzten Spiel beim Drittletzten SW Frankfurt II ist das Schlusslicht nun gegen den TC Schwanheim gefordert. Die Südhessen liegen mit einem ausgeglichenen Punktekonto auf dem fünften Platz. Sie sind aber von den Leistungsklassen her nicht weit von der TG entfernt, so dass bei einem optimalen Spielverlauf und mit der Rückkehr von Tim Hartmann ein Sieg durchaus möglich ist. In der Bezirksoberliga der Herren kommt es zum Verfolgerduell zwischen dem Vierten Olympia Kassel/Habichtswald und dem Dritten TC 31 Kassel II. Beide Mannschaften haben drei Siege und eine Niederlage auf dem Konto. Die Spielgemeinschaft kann nach dem bisherigen Verlauf ohne Druck in diese Begegnung gehen.

Zu einem Derby kommt es bei den Herren 30, wo der Spitzenreiter TG Schauenburg Habichtswald/Olympia Kassel empfängt. Die Spielgemeinschaft hat nach der 3:6-Niederlage im letzten Spiel gegen Ahnatal/Calden/Fuldatal den Wiederaufstieg in die Gruppenliga verspielt und wird ersatzgeschwächt in dieses Spiel gehen. So sieht Mannschaftsführer Markus Pondruff seine Mannschaft als Außenseiter: „Wir wollen versuchen, nicht total unter die Räder zu kommen.“

Bei den Vierermannschaften müssen die Herren 30 des TSV Naumburg beim Ersten TC Böddiger antreten. Die auf Rang drei punktgleich hinter Böddiger liegenden Naumburger sind auch in diesem Spiel nicht chancenlos. Erneut nichts zu holen geben wird es wohl hingegen für Naumburgs Damen, die in ihrem vorletzten Spiel beim Zweiten TC RW Vellmar antreten werden. Ein 2:7 wie im Hinspiel wäre für den TSV bereits ein Erfolg.

In der Bezirksliga A können die Herren von Lohne/Bad Emstal mit einem Sieg beim Letzten Schwalmstadt MSG den Ligaerhalt so gut wie perfekt machen.

Gegen den Fünften

Auf einen Punktgewinn hoffen die auf dem siebten und vorletzten Platz liegenden Damen von Habichtswald gegen den Fünften BW Melsungen.

Um den Aufstieg geht es für die Herren 50 von Habichtswald/Niedenstein/Zierenberg, wenn sie nach drei Siegen auf den Dritten TC GW Immenhausen treffen, der drei Siege und eine Niederlage auf dem Konto hat. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.