Tennis: Lohfeldener Bundesliga-Team gewinnt beim TC Thyrnau-Kellberg mit 6:3

„Mussten an Grenzen gehen“

Konnte wieder Durchsetzungsstärke beweisen: Der Lohfeldener Christopher Amend. Foto:  Archiv/wm

Thyrnau. Zweites Spiel für die ST Lohfelden in der Tennis-Bundesliga Süd der Herren 30, zweiter Sieg. Mit 6:3 setzten sich die Nordhessen beim TC Thyrnau-Kellberg nach einer achtstündigen Hitzeschlacht bei 35 Grad durch und führen die Tabelle an.

Schon nach den Einzeln war der Sieg für die Lohfeldener greifbar nahe, da hatte man mit 4:2 geführt. Der Slowene Rok Jarc demonstrierte beim 6:0 und 7:5 über den Tschechen Miklusicak erneut seine Stärke, und bleibt nach seinem Erfolg im Doppel weiter ungeschlagen in der Liga. Christopher Amend ließ Hannes Wagner beim 6:3, 6:3 keine Chance und Timo Goebel steuerte mit dem 7:5 und 7:6 über Rainer Sitte den dritten Punkt bei. Martin Boulnois machte es gegen Stephan Reisinger spannend, gewann erst 7:6 und unterlag dann recht klar 2:6. Im Matchtiebreak lieferte er dann ein kämpferisch starkes Spiel und gewann mit 12:10.

Adrians Zguns, der am Samstag noch seine lettische Landsmännin Jelena Ostapenko beim French-Open-Sieg betreut hatte und erst am Sonntagmorgen um 8.30 Uhr in Passau ankam, unterlag gegen die neue Nummer eins der Thyrnauer, den Österreicher Markus Egger. Martin Kares kämpfte lange beim Einzelcomeback, unterlag aber mit 5:7, 5:7.

Mit zwei Siegen und einer Niederlage in den Doppeln stand dann der Erfolg der Lohfeldener fest. „Eine tolle Mannschaftsleistung“, befand Martin Kares. „Wir mussten heute alle an unsere Grenzen gehen.“ Nun erwartet die ST Lohfelden am 25. Juni im Heimspiel den MTTC Iphitos München. (fri) • Die Ergebnisse: Egger – Zguns 6:2, 3:6, 10:8; Zitko –Jarc 0:6, 5:7; Miklusicak – Kares 7:5, 75; Wagner – Amend 3:6, 3:6; Reisinger – Boulnois 6:7, 6:2, 10:12; Sitte – Goebel 5:7, 6:7; Zitko/Miklusicak – Jarc/Kares 2:6, 7:5; Egger/Reisinger – Zguns/Bühren 6:2, 6:0; Wagner/Fedorow – Amend/Boulnois 6:7, 1:6.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.