Tennis: Herren 65 des TCN spielen 3:3 gegen Winsen/Luhe – Moringen siegt klar

Northeim teilt die Punkte

3:3! Die Northeimer Herren 65 mit Peter Winkelmann kamen im Heimspiel der Landesliga nicht über ein Remis hinaus. Foto: zje

Northeim. Zwei Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage: So lautet die Bilanz der heimischen Tennis-Teams in Landes- und Verbandsliga am dritten Spieltag. Die Moringer Herren 60 festigten mit einem 5:1 ihre Aufstiegsambitionen. Die Verbandsliga-Damen 50 des TC Northeim freuten sich über einen 4:2-Auswärtserfolg.

Ihre Klubkollegen (Landesliga Herren 65) gaben beim 3:3 einen Punkt gegen den Abstieg ab. Die Verbandsligisten aus dem Solling, die Herren 50 des VfB Uslar (3:3) sowie die Damen 40 des Uslarer TC (2:4), hatten sich mehr erhofft.

Landesliga

Die Moringer Herren 60 hatten mit den Gästen aus Adendorf keine Probleme. Lediglich Herbert Hinz verlor sein Einzel knapp (4:6, 6:3, 3:6). Klaus Stephan (6:3, 6:0), Siegfried Brankovic (6:2, 6:4) sowie Ulrich Grote (7:6, 6:2) sorgten für das 3:1. In den Doppeln siegten Stephan/Hinz (6:2, 6:2) sowie Brankovic/Grote (6:3, 6:0) und erspielten damit die Tabellenführung.

Den Herren 65 des TC Northeim gelang „nur“ ein 3:3 gegen Winsen/Luhe. Hans-Georg Vielhauer verlor trotz 3:0- und 4:0-Führung mit 5:7 und 4:6. Die anderen Einzel gingen an die Kreisstädter. Peter Winkelmann (6:1, 6:1), Werner Hille (6:4, 7:5) und Wolfgang Flach (6:4, 6:2) fütterten die Hoffnung auf den Sieg. Allerdings patzten der leicht verletzte Winkelmann mit Hille (7:5, 2:6, 7:10) sowie Vielhauer/Flach im Doppel (2:6, 6:4, 6:10)

Verbandsliga

Zwei Drei-Satz-Erfolge durch Davina Markievicz (6:0, 6:7, 6:0) und durch das Doppel Sabine Gaedtke/Anne Kappuhne (1:6, 6:4, 6:4) waren Basis für den 4:2-Auswärtssieg der Damen 50 des TC Northeim in Peine. Nach den Einzeln stand es 3:1. Gaedtke (7:6, 6:1) und Kappuhne (6:3, 7:5) gewannen, Christa Hille verlor 3:6, 1:6. Das Doppel Markievicz/Hille musste aufgeben.

Mit dem leistungsgerechten 3:3 in Laatzen waren die VfB-Herren 50 aus Uslar nicht ganz zufrieden. In zwei engen Einzeln - Thomas Krüger verlor 2:6, 6:4, 5:7, Hermann Rohlfs siegte 3:6, 6:1, 6:3 - wurden die Punkte geteilt. Nachdem Carlo Ilse 2:6, 2:6 verloren hatte und Ralf Homes sich über sein 6:3, 6:4 freute, standen die Weichen auf ein Remis. In den Doppeln hatten Krüger/Rohlfs beim 4:6, 2:6 keine Chance, Ilse/Homes spielten groß auf (6:1, 6:1).

Die Damen 40 des Uslarer TC zahlten im Heimspiel gegen Denstorf Lehrgeld (2:4). Keti Haffner (6:1, 4:6, 1:6) resignierte nach dem verlorenen zweiten Satz. Das Doppel Ines Wemmel/Claudia Steinweg gab beim 6:2, 3:6, 0:6 eine 6:2, 3:0-Führung aus der Hand. Nach den Einzeln (Steinweg: 6:3, 7:6; Christina Landskron: 6:2, 6:4; Wemmel: 3:6, 0:6) stand es 2:2. Auch das zweite Doppel mit Landskron/Brigitte Fetköther-Strautmann ging mit 2:6, 4:6 verloren. (zhz)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.