Nach weiteren Siegen geht der Blick nach oben

Northeimer und Uslarer Tennisteams haben die Meisterschaft vor Augen

+
Keine Mühe: Ines Wemmel vom Uslarer TC gewann ihr Einzel 6:3 und 6:3. Ihr Team setzte sich souverän mit 6:0 durch.  

Northeim. Am vorletzten Spieltag vor der Sommerpause waren vier heimische Tennis-Mannschaften in den Verbandsklassen im Einsatz. Ihre Aufstiegsambitionen festigten die Herren 40 aus Northeim mit einem Kantersieg. Auch die beiden Uslarer Teams machten einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft. Die Damen 50 aus der Kreisstadt kann dagegen nur ein Wunder vor dem Abstieg retten.

Verbandsklasse Herren 40

TC Herzberg II - TC Northeim 0:6.Für das Northeimer Quartett war Dirk Mühlbach wieder dabei und musste in einem Marathonmatch als einziger über drei Sätze gehen (6:4, 6:7, 7:5). Marc Jäger zeigte beim 6:4, 6:3 seine bisher stärkste Saisonleistung. Oliver Hillebrandt (7:6, 6:2) sowie Kevin Schiffer (6:0, 6:0) sorgten für das beruhigende 4:0. Beide Doppel mit Jäger/Schiffer und Mühlbach/Hillebrandt wurden je 6:0, 6:3 gewonnen. Sonntag kommt mit Timmerlah der stärkste Konkurrent um den Aufstieg zum Gesundbrunnen.

Verbandsklasse Herren 55

VfL Lehre - VfB Uslar 2:4. Ohne Carlo Ilse war der wichtige Drei-Satz-Erfolg vom nervenstarken Hermann Rohlfs (2:6, 6:3, 6:4) die Basis für den Gesamtsieg. Die beiden klaren Erfolge durch Michael Marks (6:1, 6:1) und Ralf Homes (6:4, 6:2) sowie die Niederlage von Thomas Krüger (2:6, 4:6) ergaben den vorentscheidenden 3:1-Zwischenstand. Ungefährdet holten Krüger/Homes im zweiten Doppel (6:2, 6:1) den vierten Punkt. Marks/Rohlfs unterlagen 3:6, 2:6.

Verbandsklasse Damen 40

Uslarer TC - VfL Wahrenholz 6:0.Nach vier klaren Siegen in den Einzeln durch Keti Haffner (6:2, 6:0), Ines Wemmel (6:3, 6:3), Brigitte Fetköther-Strautmann (6:0, 7:5) und Sabine Houseman (6:3, 6:2) konnten die Sollingerinnen in den Doppeln unbeschwert aufspielen. Während Wemmel/Houseman beim 6:4, 6:1 dominierten, erkämpften Haffner/Fetköther-Strautmann in mehr als zwei Stunden den sechsten Punkt beim denkbar knappen 7:6, 5:7, 7:6.

Verbandsklasse Damen 50

TC Dettum - TC Northeim 4:2. Auch ihre fünfte Partie verloren die Northeimerinnen 2:4. Und bei zwei Absteigern ist der Gang in die tiefere Klasse aus eigener Kraft nicht mehr zu vermeiden. Alle sechs Begegnungen wurden in zwei Sätzen entschieden. Die beiden Punkte holten Birgit Langer (6:1, 6:1) im Einzel und Christa Hille/Anne Kappuhne mit 6:4, 6:3 im zweiten Doppel. Die drei Niederlagen in den Einzeln durch Uta Behling (2:6, 3:6), Hille (2:6, 1:6) und Kappuhne (2:6, 3:6) sowie im ersten Doppel durch Behling/Langer (4:6, 4:6) waren nicht zu verhindern. (zhz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.