Herren 40 in der Tennis-Hessenliga chancenlos

4:2 - Pfungstadt II für BSA zu stark

Witzenhausen. Zu stark waren die beiden Spitzenspieler des TC Pfungstadt II für TC Bad Sooden-Allendorfs Asse in der Tennis-Hessenliga der Herren 40. Sowohl Hans-Peter Kroll als auch Bernd Ruhlandt mussten die Klasse ihrer Gegner anerkennen und verloren das Auswärtsspiel mit dem BSA-Team mit 2:4.

Die Nummer eins der Gastgeber bekam beim Aufwärmen Herzprobleme und konnte nicht antreten. Gegen den nach vorn gerückten Stefan Münch verlor Kroll in zwei Sätzen mit 5:7 und 1:6. Er wurde dabei vom sehr druckvoll agierenden Gegner in eine passive Rolle gedrängt und konnte sich daraus nicht befreien. Hartnäckigen Widerstand leistete Ruhlandt gegen Jens Hujer, musste sich aber im dritten Satz mit 3:6 geschlagen geben.

Wie erwartet hatten Dr. Lars Kleeberg und Harald Heinzl ihre Rivalen aus Pfungstadt auf den Positionen drei und vier fest im Griff und siegten jeweils in zwei glatten Sätzen.

In den Doppeln setzte Pfungstadt überraschend einen Spieler seiner ersten Mannschaft ein, die in der Regionalliga spielt. Beide Doppel gingen deshalb deutlich an die Gastgeber. Der TC Bad Sooden-Allendorf belegt nun den vierten Tabellenplatz.

In der Bezirksoberliga der Herren 40 war der TC Hessisch Lichtenau gegen den starken STL Lohfelden II beim 1:5 chancenlos. Den Ehrenpunkt für die Gastgeber holte Carl-Martin Fricke, der sich im Spitzen-Einzel in zwei Sätzen gegen Waldemar Lang durchsetzte. Die Herren 50 aus Hessisch Lichtenau trumpften in der Kreisliga A beim 4:2-Sieg gegen den TC Niederaula auf. Dabei brachte Erhard Stock das Kunststück fertig, seinen Gegner Manfred Koch nach einem 2:6-Rückstand im zweiten Satz noch mit 7:6 zu bezwingen. (eki)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.