Tennis-Jugend: Zwei Siege und zwei Pleiten für Nachwuchs-Teams zum Saisonstart

Plümacher ragt bei TC 31 heraus

Gewann ihr Spitzeneinzel nach hartem Kampf: Helena Plümacher vom TC 31. Foto: wm

KASSEL. In den Tennis-Gruppenligen der Jugend verzeichneten die nordhessischen Teams zwei Siege und zwei Niederlagen. Erfolgreich starteten die Juniorinnen des TC 31 Kassel mit einem 9:0 über Hanau und die SGT Baunatal mit 7:2 über RW Fulda. Niederlagen mussten die Junioren des TC 31 bei Eintracht Frankfurt III mit 4:5 und die SG BW/CSK Kassel/Staufenberg gegen Hünfeld mit 2:4 hinnehmen.

Wie aus einem Guss präsentierten sich die Mädels des TC 31, wobei Helena Plümacher herausragte. Mit LK 8 setzte sie sich im Spitzeneinzel gegen Rabea Sokol (LK 1) in drei hart umkämpften Sätzen durch. Auch Marleen Prinz, Irem Tasdemir, Rosina Campisano, Sophie Wollenhaupt und Emilia Schrauf gefielen.

Ohne Spitzenspielerin Jenny Nguyen, die nur noch Damen spielt, machte auch die SGT Baunatal bereits nach den Einzeln alles klar. Emily Illing, Laetitia Eller, Mattea Brocke, Pauline Bruns und Anna-Lena Reinl setzten sich zur 5:1-Führung durch. Illing/Bruns und Brocke/Eller erhöhten mit ihren Doppeln auf 7:2.

Für die Junioren des TC 31 gab es eine nicht einkalkulierte Niederlage. Nach der ersten Einzelrunde lagen die sie mit 0:3 zurück, ehe Enrico Le, Nils Hofmeister und Torben Hoppe zum 3:3 ausglichen. Le/Hofmeister holten sich zwar das Spitzendoppel, aber danach gelang kein Satzgewinn mehr.

In den Einzeln war die MSG durch Siege von Henry Dornbusch und Morris Arndt gegen Hünfeld beim 2:2 auf Augenhöhe, doch in den Doppeln fehlte dem jungen Team die Routine. (wm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.