Tennis: TC Rengshausen mischt lange an der Spitze mit

Tennis-Damen 50 der MSG Ziegenhain/Treysa: Weichen auf Klassenerhalt

+
Positive Bilanz: 4:3-Siege von Bärbel Lindemeier reichten der MSG Fritzlar/Maden nicht zum Klassenerhalt. 

Schwalm-Eder. Die Damen 50 der MSG Ziegenhain/Treysa (4er) stellten bereits an den ersten beiden Spieltagen die Weichen für den Klassenerhalt in der Tennis-Verbandsliga.

Isolde Putzmann zeichnete sich mit 4:2-Siegen an Position zwei aus. Dagegen konnten die Damen 60 der MSG TC Fritzlar/Maden (4er) den Abstieg nicht verhindern. Bärbel Lindemeier schaffte mit 4:3-Erfolgen eine positive Einzelbilanz.

In der Gruppenliga landeten die Herren 40 des TC Knüllwald (4er) im gesicherten Mittelfeld. Uwe Zennerer und Jochen Pöschl verzeichneten mit jeweils 2:1-Siegen die besten Einzelbilanzen. Mit vier Mannschaftserfolgen bei nur zwei Niederlagen können die Herren 50 der MSG Ziegenhain/Treysa (6er) auf eine überaus erfolgreiche Saison als Gruppenliga-Aufsteiger zurückblicken. Rainer Strehl und Sandro Silverio erreichten 4:2-Bilanzen im Einzel. Das Doppel Strehl/Hansmann blieb mit 5:0-Siegen sogar ungeschlagen.

In der Bezirksoberliga kamen Madens Herren (4er) erst nach den Sommerferien richtig in Schwung und blieben mit 4:3-Siegen etwas hinter den Erwartungen zurück. Routinier Arno Stüssel schaffte mit 6:1-Siegen eine beeindruckende Einzelbilanz. Mit wechselnden Doppelpartnern kam Jan Patrick Metzger ebenfalls auf 6:1-Siege. Der TC Rengshausen mischte überraschend im Aufstiegskampf mit, musste sich jedoch an den letzten beiden Spieltagen stärkeren Gegnern geschlagen geben. Kevin Rohde blieb mit jeweils 3:0-Siegen im Einzel und Doppel ungeschlagen. Aufsteiger Tuspo Guxhagen muss dagegen wieder aus der Bezirksoberliga absteigen, weil die Punktegaranten Nico Hess und Patrick Krah nur an wenigen Spieltagen zur Verfügung standen.

Demgegenüber schafften Guxhagens Herren 40 (6er) mit weißer Weste die Meisterschaft in der Bezirksoberliga und den damit verbundenen Aufstieg in die Gruppenliga. Jörg Huwig und Christian Grebe ragten jeweils mit 6:0-Bilanzen im Einzel heraus. Oliver Vogel blieb mit wechselnden Partnern im Doppel ungeschlagen (6:0).

Von Armin Huber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.