Tennis-Regionsmeisterschaften: 40 Spieler auf der Anlage des TC Northeim

Quirino holt sich den Titel

Northeim. Auf der Anlage des TC Northeim haben jetzt die Tennis-Regionsmeisterschaften stattgefunden. Sechs Damen und 34 Herren nahmen an diesen Titelkämpfen teil. Darunter auch einige aus dem Landkreis Northeim. „Unser Dank gilt dem TC Northeim für das Bereitstellen der Plätze sowie die gute Bewirtung“, sagte Steffen Rauch, Vorsitzender der Tennisregion.

Bei den Herren gewann Eric Ilgner (SC Weende-Göttingen) das Endspiel 6:3, 6:0 gegen den aus Northeim stammenden Hannes Meier, der nur im ersten Satz etwas gegen das druckvolle Spiel Ilgners entgegensetzen konnte. Das Duell um Platz drei musste wegen einer Verletzung von Matthias Specht (SC Weende-Göttingen) aus dem Halbfinale ausfallen, sodass der erst 15-jährige Nikolas Richter (SC Weende-Göttingen) kampflos den Bronzeplatz belegte.

Die Nebenrunde der Herren gewann Hannes Bothmer (SC Weende-Göttingen) gegen Fabian Flügel (Göttinger TC) im Match-Tiebreak mit 10:8.

Bei den Herren 40 setzten sich im Halbfinale Hauke Hartlef (TSC Göttingen) gegen Marc Jäger (TC Northeim) und Marco Quirino (TC Allershausen) gegen Torben Franzke (TC Northeim) jeweils glatt in zwei Sätzen durch. Im Endspiel hatte Hartlef keine Chance gegen den immer sicherer werdenden Quirino, der verdient 6:2, 6:3 gewann. Den dritten Platz sicherte sich Jäger gegen seinen Mannschaftskameraden Franzke.

Im Endspiel der Herren 50 standen sich Hinrich Hafner (Uslarer TC) und Jörg Pollähne (SV Schedetal) gegenüber. Hier setzte sich der ungesetzte Pollähne mit 6:1, 6:1 durch. Im Halbfinale hatte er bereits den an zwei gesetzten Thomas Krüger vom VfB Uslar mit 6:2, 6:1 bezwungen.

Bei den Damen, deren Konkurrenz das erste Mal seit Jahren überhaupt wieder ausgetragen werden konnte, spielten im ersten Halbfinale Marie Schubert (TC Bad Grund) gegen Sarah Wisniewska (TSC Göttingen). Schubert siegte 4:6, 6:0 und 10:8. Im zweiten Halbfinale standen sich Silja Nielsen (SC Weende-Göttingen) und Lokalmatadorin Davina Markievicz vom TC Northeim gegenüber. Nielsen gewann nach umkämpftem ersten Satz mit 7:5 und 6:2. Im Endspiel behielt die erst 14-jährige Marie Schubert mit 6:4, 6:2 die Oberhand und verbuchte den Titel. (mwa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.