Tennis-Regionalliga: Lohfelden muss sich Wiesbaden beugen – auch Ahnatal unterliegt

Röhrig siegt, Team verliert

Gewann bereits sein drittes Einzel: Lohfeldens Meik Röhrig. Foto: wm

KASSEL. Die beiden nordhessischen Teams in der Tennis-Regionalliga mussten sich in den Spitzenspielen ihrer jeweiligen Liga klar geschlagen geben. Die Herren 40 der ST Lohfelden mussten beim 4:17 BW Wiesbaden den Vortritt lassen, die TSG Ahnatal verlor derweil bei den Herren 60 5:16 gegen den TC Rüsselsheim.

Die Lohfeldener hatten dennoch Pech: Denn ein Zwischenstand von 6:6 war möglich, als Jürgen Kitzinger im Matchtiebreak lediglich mit 9:11 unterlag. Meik Röhrig, der bereits sein drittes Einzel gewann und zurzeit Lohfeldens erfolgreichster Spieler ist, und Markus Funke erkämpften die Einzelpunkte der Gastgeber. Bei 4:8-Rückstand nach den Einzeln hätten alle drei Doppel gewonnen werden müssen, was sich jedoch schnell als unmöglich herausstellte. Bei noch drei ausstehenden Begegnungen sollte Lohfelden gegen Bendorf und Alsweiler gute Siegchancen haben, um den Klassenerhalt zu schaffen.

Die Ahnataler standen gegen Rüsselsheim von Anfang an auf verlorenem Posten. Eine kurzfristige Verletzung von Manfred Reinbold sowie das Fehlen von Alexander Haindorff (verhindert) waren nicht zu verkraften. So waren Klaus Lielischkies, ebenfalls angeschlagen, Dieter Sadlowski, Peter Böttcher und Oskar Friedrich chancenlos. Uwe Naumann kam im Spitzeneinzel im zweiten Satz in den Tie-break, wo er jedoch ebenfalls den Kürzeren zog. Dem Mannschaftsführer Lutz Schröder war es schließlich vorbehalten, den einzigen Einzelsieg in zwei Sätzen zu erzielen. Nach dem 2:10 nach den Einzeln schaffte das Doppel Lielischkies/Friedrich noch eine Resultatsverbesserung auf 5:16. Mit bereits zwei Siegen auf dem Konto sollten die Ahnataler gesichert sein, denn gegen Hassloch sollte im Normalfall ein weiterer Erfolg am nächsten Spieltag sicher sein. (wm)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.