Tennis: Herren 60 wollen Chance auf Hessenmeisterschaft wahren – Fuldatal gegen Frankfurt

Für Rot-Weiß fällt Vorentscheidung

Reinhold Schäfer

KASSEL In der Tennis-Hessenliga der Herren 60 wird für RW Kassel in Herborn eine Vorentscheidung fallen. Gewinnen die Kasseler diese Begegnung, ist zumindest die Chance auf die Hessenmeisterschaft gewahrt. Bei einer Niederlage wären die Rothosen aus dem Rennen. Zünglein an der Waage ist aber auch noch der TC Münster, gegen den die Kasseler am 4. Juli gewinnen müssten, um ganz nach oben zu klettern. Mit 6:2 Punkten liegen die Rot-Weißen nach dem Ausrutscher in Fulda derzeit auf Platz drei. Ungeschlagen mit jeweils vier Siegen im Einzel werden Horst Velke und Reinhold Schäfer versuchen diese Serien fortzusetzen.

Bei den Damen 50 hat RWG Fuldatal noch drei gute Möglichkeiten, sich von den drei Abstiegsrängen fernzuhalten. Mit 4:6 Punkten empfängt Fuldatal am Samstag ab 9 Uhr den Tabellennachbarn Frankfurt-Palmengarten (4:4). Ein Sieg würde die Lage entspannen, aber auch eine Niederlage wäre kein Beinbruch, denn mit Bad Hersfeld und Rosenhöhe Offenbach werden sich die Nordhessinnen noch mit zwei schwächeren Teams zum Saisonabschluss im Juli messen. In der Verbandsliga der Herren 30 trifft der TC 31 Kassel am Sonntag ab 9 Uhr an der Menzelstraße auf Egelsbach. Ein Sieg ist für die Kasseler nach dem Ausrutscher gegen den Messeler TC Pflicht, wenn sie im Aufstiegsrennen bleiben wollen.

Am Samstag ab 9 Uhr treffen die bisher ungeschlagenen Damen 50 des TC 31 Kassel auf den TC Zeilsheim. Ein Nordhessenduell gibt es bei den Verbandsliga-Herren 50, wenn Tabellenführer ESV Jahn Kassel beim TSV Jahn Calden antritt. Baunatal trifft in der gleichen Gruppe auf RW Fulda.

Weitere Verbandsligaspiele: Herren 50: Pfungstadt - ST Lohfelden. Herren 60: Neu-Anspach - SGT Baunatal. (wm) Fotos:  wm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.