Vellmars Damen 60 reicht 3:1-Führung nicht

Rot-Weiß-Team schlägt Ober-Mörlen

Reinhard Göldner

KASSEL. Im Tennis-Seniorenbereich war die Ausbeute der nordhessischen Teams in der Hessenliga recht bescheiden. Ein Sieg gelang nur den Herren 60 von Rot-Weiß Kassel, die Ober-Mörlen mit 6:3 nach Hause schickten, als Reinhard Göldner, Horst Velke, Reinhold Schäfer, Hubert Lohaus und Klaus Göbel bereits eine 5:1-Führung nach den Einzeln zum Sieg herausholten.

Dicht vor einem Erfolg standen die Damen 60 von RW Vellmar. Durch Renate Friedrich, Gudrun Stelzner und Anita Milde führten sie mit 3:1, brachten aber beide Doppel nicht nach Hause, sodass sie mit einem 3:3 aus Lindenau zurückkehrten.

Eng kann es für die Damen 50 von RWG Fuldatal werden, denn mit 1:8 ging auch die zweite Begegnung bei GW Wiesbaden verloren. Den Ehrenpunkt holte Helgard Nethe.

Bei den Damen 40 des ESV Jahn Kassel sah es nicht besser aus. Beim 1:5 in Obertshausen kam nur Birgit Liebisch zu einem Einzelsieg und die Doppel machen noch keine Hoffnung auf Besserung.

In den Verbandsligen sah es besser aus. Die Herren 30 des TC 31 Kassel kanzelten Wetter mit 9:0 ab. Nach der ersten Niederlage zeigten sich die Damen 30 von Blau-Weiß Kassel beim 6:3-Erfolg über SKG Frankfurt klar verbessert.

Stark präsentierten sich die Damen 50 des TC 31 Kassel, die in Diedenbergen mit 8:1 siegten, und die Herren 50 vom ESV Jahn, die RW Fulda mit 6:0 bezwangen. Niederlagen musste Jahn Calden bei den Herren 50 mit 2:4 gegen Hattersheim und die ST Lohfelden mit 1:8 gegen Nieder-Roden hinnehmen. Baunatal erreichte ein 3:3 gegen Wetzlar. Bei den Herren 60 setzte sich RW Vellmar mit 5:4 gegen Hattenheim durch, während Baunatal mit 2:4 in Niederklein unterlag. (wm) Foto:  wm

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.