Tennis: 6:3-Sieg für Baunatal wohl zu wenig

TC 31 siegt, muss aber noch zittern

Julia Wetzel

KASSEL. In der Tennis-Gruppenliga der Junioren konnte der TC 31 Kassel mit einem 5:4-Sieg über Bad Soden-Salmünster seine Lage erheblich verbessern. Mit 4:4 Punkten liegen die 31er dennoch mit weiteren fünf Teams bei drei Absteigern in einer gefährdeten Zone. Während die beiden Spitzeneinzel wie erwartet an die Neff-Brüder der Gäste gingen, schafften Frederic Kimm-Friedenberg, Leonard Müller, Shervin Salehi und Thomas Vetter eine 4:2-Führung nach den Einzeln, die durch das Doppel Kimm-Friedenberg/Müller zum Sieg führte.

Erneut ohne drei Stammspielerinnen mussten die Juniorinnen der SGT Baunatal zum Tabellenletzten TC Marburg. Der 6:3-Sieg durch Pia Köller, Julia Wetzel, Laetitia Eller und Lisa Wetzel in den Einzeln sowie den Doppeln Köller/Wetzel und Illing/Wetzel wird vermutlich zu knapp ausgefallen sein, denn am Samstag müssen die Baunatalerinnen im Hessenliga-Aufstiegsduell zu Spitzenreiter Schönbach und dort mit mindestens 7:2 gewinnen, wenn sie noch auf Platz eins vorrücken wollen.

Die Juniorinnen von Baunatal II, die durch die Situation bei der Ersten ebenfalls ersatzgeschwächt antraten, kamen gegen Biblis auch nur zu einem 3:3. Elena Sandrock und Anna-Lena Reinl gewannen ihre Einzel und Wollenhaupt/Reinl das Doppel. (wm) Foto:  wm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.