Wochenende vieler Entscheidungen im Auf- und Abstiegskampf in den Tennis-Klassen

Spannung oben und unten

Wtzenhausen. Noch ein weiterer Sieg in der Tennis-Hessenliga der Herren 40 und die TSG Bad Sooden-Allendorf wäre praktisch aus dem Schneider. „Zunächst einmal streben wir ein Unentschieden an“, sagt BSA-Spitzenspieler Hans-Peter Kroll vor dem Heimspiel gegen Blau-Weiß Bad Camberg am Sonntag um 9 Uhr.

Das Gast ist besonders auf den beiden Top-Positionen stark besetzt, aber dennoch nicht unverwundbar. „Gerade Harald Heinzl und Arne Hügli können gegen Bad Cambergs Nummer drei und vier durchaus etwas ausrichten“, meint Kroll.

Er selbst muss gegen Bad Cambergs Ass Marjan Stamm ran, gegen dessen harte Aufschläge er in der vergangenen Saison wenig ausrichten konnte. „Mein Gegner ist auch für sein hohes Spieltempo bekannt, da wird es schwer in längere Ballwechsel zu kommen“, sagt Hans-Peter Kroll.

Für die Gastgeber tritt an der zweiten Position noch Dr. Lars Kleeberg an. Nach diesem Verleich steht für die Kurstädter noch ein Heim- und ein Auswärtsspiel in dieser Punkterunde auf dem Programm.

Kellerduell

Die zweite Mannschaft der Herren 60 des TC Blau-Weiß Witzenhausen muss im Kellerduell der Bezirksliga A am Samstag um 9 Uhr beim VfB Viktoria Bettenhausen erneut auf einige Stammspieler verzichten, dennoch streben Uwe Steinfeld, Thomas Lachmund, Hermann Kretschmer und Hubert Bretthauer ein Unentschieden an.

Witzenhausens Damen bestreiten am Sonntag um 9 Uhr in der Kreisliga A ein Heimspiel gegen den Tabellenzweiten SGT Helsa. Im abschließenden Saisonspiel treten Ann-Christin Steidl, Julia Swaczinna, Lena Rübeling und Maike Braukmann für die Gastgeberinnen an. Die erste Herrenmannschaft des TC Blau-Weiß Witzenhausen steht beim Gruppenliga-Tabellenzweiten TC Schöneck vor einer hohen Hürde. Auch mit einem Unentschieden besteht in dieser Begegnung keine Chance, den Abstieg noch zu vermeiden.

Im Spitzenspiel der Herren-Kreisliga A bekommt es Tabellenführer Blau-Weiß Witzenhausen II am Sonntag um 9 Uhr daheim mit dem unmittelbaren Verfolger TC Herleshausen zu tun. Witzenhausens Damen 50 treffen bereits am Samstag um 9 Uhr in der Bezirksliga A auf der eigenen Anlage auf Spitzenreiter Kasseler TC 31 II. Im abschließenden Saisonspiel geht es für Birgit Salzmann, Jutta Meil, Birgit Damrau, Andrea Hartung, Elisabeth Schubert und Vera Pärschke um den Aufstieg in die Bezirksoberliga.

Bereits heute aktiv sind Nachwuchsteams des TC Blau-Weiß Witzenhausen. Das gemischte Team U 14 der Blau-Weißen bekommt es um 16 Uhr in der Kreisliga A daheim mit dem derzeit punktgleichen TC Meinhard zu tun, im Topspin U 10 Cup treten die Witzenhäuser um 16 Uhr ebenfalls auf der eigenen Anlage gegen KTC Wilhelmshöhe II an. Mit einem weiteren Erfolg am Samstag um 9 Uhr beim MSG Olympia Kassel/Nordshausen wollen Witzenhausens Junioren U 18 ihre Spitzenposition in der Kreisliga A festigen. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.