61 Aktive aus der deutschen Rangliste schlagen bei der Bergbräu-Trophy auf

Spitzentennis im Solling

Er ist zurück: Nach mehreren Jahren Pause hat der aktuelle Deutsche Vizemeister Olaf Harder (Großburgwedel) wieder für die Bergbräu-Trophy gemeldet. Archivfoto: rö

Uslar. 162 Tennisspieler der Altersklassen 30 bis 80 treffen sich von Donnerstag bis Sonntag zur 19. Auflage der Bergbräu-Trophy im Uslarer Land und in Holzminden. Das ist eine neue Rekordbeteiligung.

Der Veranstalter Uslarer Tennis-Club (UTC) mit seinen fünf Plätzen am Försterweg freut sich über die Zusagen von Europameister Jörgen Aberg sowie weiteren deutschen-, norddeutschen- und Landesmeistern. Mit den befreundeten Vereinen Tennis-Club Holzminden (8 Plätze), VfB Uslar (2) und Rot-Weiß Allershausen (3) haben die UTCer auf bis zu 18 Plätzen eine Menge Arbeit vor sich. Vorsitzender Andreas Ahlborn, Turnierleiter Wilhelm Holz und die Oberschiedsrichter Martin Krzempek und Steffen Müller freuen sich über diesen großen Zuspruch.

In den Altersklassen Damen 30-65 und Herren 30-80 schlagen bei diesem Turnier im Rahmen der Dunlop-Senior-Tour mehr als 60 Aktive aus den Top 150 der deutschen Ranglisten auf. Die Teilnehmer kommen aus acht Bundesländern, Uslar ist eines von 24 Qualifikationsturnieren für das Dunlop-Masters im September in Düsseldorf.

Zuschauer willkommen

Zuschauer können zu folgenden Zeiten live dabei sein: Donnerstag ab circa 14 Uhr, Freitag ab 11 Uhr sowie Samstag und Sonntag ab 9 Uhr. Die Halbfinals und Finalspiele finden Sonntag ab 10 Uhr beim UTC und in Holzminden statt.

Aus den 162 Aktiven ragen folgende heraus: Damen 40: 14. der deutschen Rangliste: Christiane Rüdiger (Berlin); Damen 50: Landesmeisterin Annegret Müller-Dornieden (Göttingen), 19. der deutschen Rangliste: Carola Rummelhagen (Berlin); Herren 30: Landesmeister Pavel Jakunin (Arnum); Herren 40: Landesmeister Szymon Janicki (Hannover); Herren 45: Europameister Jörgen Aberg (Berlin), norddeutscher Meister Cai Könnecker (Hildesheim), Landesmeister Peter Mai (Bückeburg); Herren 60: deutscher Mannschaftsmeister, Westfalenmeister und Nummer sechs der deutschen Rangliste: Jürgen Ackermann (Gahmen), deutscher Vizemeister und 13. der deutschen Rangliste: Olaf Harder (Großburgwedel); Herren 65: Landesmeister Adam Antal (Holzminden); Herren 75: Deutscher Meister und Deutschlands erfolgreichster Hockeyspieler aller Zeiten: Carsten Keller (Berlin),

Folgende heimische Spieler haben gemeldet: Damen 30: Sayaka Kawami; Damen 40: Keti Haffner; Damen 50: Brigitte Fetköther-Strautmann; Herren 30: Hüseyin Aktas (alle UTC); Herren 40: Oliver Hillebrandt (Allershausen), Dirk Mühlbach (TC Northeim); Herren 45: Marc Jäger (Northeim); Herren 50: Hermann Rohlfs; Herren 55: Carlo Ilse, Thomas Krüger, Michael Marks (alle VfB Uslar); Herren 65: Wilhelm Holz, Hinrich Haffner (beide Uslar), Klaus Stephan (Moringen); Herren 75: Ulrich Scharpenberg (UTC); Herren 80: Jobst Kiso (UTC). (zhz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.