Tennis: Herren 65 hofft gegen Palmengarten Frankfurt auf seine Topspieler

Nun startet auch Rot-Weiß

Auf ihn bauen die Rot-Weißen: Reinhard Göldner. Foto: wm

Kassel. Nach den Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren sowie aller Jugendtitelkämpfe startet am kommenden Wochenende der Mannschafts-Spielbetrieb in sämtlichen Tennis-Klassen. Von der Bundesliga bis zur Kreisliga B werden alle Teams um Spiel, Satz und Sieg kämpfen.

Nordhessisches Aushängeschild ist wie im vergangenen Jahr das Bundesligateam der Herren 30 der ST Lohfelden (Vorschau folgt). Aber auch drei Seniorenteams vertreten die nordhessischen Farben über die hessischen Landesgrenzern hinaus, wenn sie in der Süd/West-Liga auflaufen. Während die Herren 40 von Lohfelden bereits eine Niederlage hinnehmen mussten, geht es am Samstag nach Mainz. Selbst mit dem erstmaligen Einsatz des Kroaten Kresimir Ritz werden die Trauben in der Karnevalshochburg hoch hängen. Dennoch scheint ein Sieg möglich zu sein.

Beflügelt vom Auftaktsieg nehmen die Ahnataler mit Spitzenspieler Uwe Naumann bei den Herren 60 im Heimspiel am Samstag ab 13 Uhr gegen Mutterstadt erneut die Favoritenrolle ein. Bei einem weiteren Erfolg wäre der Klassenerhalt bereits früh fast erreicht.

Bereits am Freitag ab 13 Uhr steigen die Herren 65 des TC Rot-Weiß Kassel, die am ersten Spieltag spielfrei waren, gegen Palmengarten Frankfurt in die Saison ein. Soll der Klassenerhalt für die Rot-Weißen erreicht werden, wäre ein Auftaktsieg über die mit einer hohen Niederlage gestarteten Frankfurter ganz wichtig. Viel wird davon abhängen, wie sich die beiden Spitzenspieler Reinhard Göldner und Peter Christ an der Spitze behaupten können und ob auf den hinteren Positionen der eine oder andere Punkt erobert werden kann. Denn in der Mitte ist Kassel mit Horst Velke und Reinhold Schäfer stark aufgestellt. (wm)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.